Jetzt auf die neuen Favoriten setzen!
25.02.2021 Marion Schlegel

DAX nimmt nach starken US-Vorgaben Kurs auf Allzeithoch, Aixtron und Bayer mit Zahlen – das ist heute wichtig

-%
DAX

Beflügelt von starken US-Vorgaben dürfte der DAX am Donnerstag stark starten: Der Broker IG taxiert den deutschen Leitindex rund zwei Stunden vor Handelsbeginn 0,6 Prozent höher auf 14.060 Punkte. Damit rückt das Rekordhoch bei 14.169 Punkten vom 8. Februar wieder in Reichweite, nachdem der DAX am Dienstag noch bis auf 13.664 Punkte abgesackt war. Die starken Schwankungen sind ein Beleg für die hohe Nervosität der Anleger. Bullen und Bären befinden sich derzeit im Wettstreit, wohin die Reise nach der Seitwärtsbewegung der vergangenen Wochen geht.

DAX (WKN: 846900)

Ein frischer Rekord im Dow Jones Industrial und eine deutliche Erholung der zuletzt schwachen Nasdaq-Indizes geben aber einen positiven Trend vor. Erneut habe der US-Notenbankchef Jerome Powell die Gemüter beruhigt, Sorgen über steigende Zinsen und ein drohendes Ende der ultralockeren Geldpolitik zerstreut, hieß es. Powell habe die Käufer wieder aus der Deckung gelockt, bestätigte Marktanalyst Jeffrey Halley vom Broker Oanda. Er habe betont, dass die Beschäftigungsziele der Fed bei weitem nicht erreicht seien.

Der Dow Jones ging am Mittwoch am Ende mit einem Plus von 1,4 Prozent auf 31.961,86 Punkte aus dem Rennen. Der marktbreite S&P 500 schloss mit einem Plus von 1,1 Prozent bei 3.925,43 Zählern. Der in den vergangenen Handelstagen unter Druck gestandene technologielastige Nasdaq-100-Index rückte um 0,8 Prozent auf 13.302,19 Punkte vor.

Die asiatischen Aktienmärkte haben sich am Donnerstag von den Vortagsverlusten erholt. Der japanische Leitindex Nikkei 225 legte 1,7 Prozent auf 30.168 Punkte zu. Der CSI-300-Index mit den 300 größten Unternehmen, die an Chinas Festlandsbörsen gelistet sind, konnte zuletzt rund ein halbes Prozent zulegen. In Hongkong kletterte der Hang Seng zuletzt 1,5 Prozent.

Auf der Terminseite stehen am heutigen Donnerstag einige Jahreszahlen auf dem Programm. Unter anderem berichten Munich Re, Bayer und Aixtron. Im Tagesverlauf folgen unter anderem HP, Salesforce und Moderna mit Quartalsberichten. Auf der Konjunkturseite wird unter anderem am Vormittag in Deutschland das GfK-Verbrauchervertrauen für März veröffentlicht. In den USA stehen am Nachmittag die Auftragseingänge für langlebige Güter auf der Agenda.

DER AKTIONÄR wird im Laufe des Tages über sämtliche wichtigen Entwicklungen und Neuigkeiten an den nationalen und internationalen Märkten berichten.

(Mit Material von dpa-AFX)

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0