Machen Sie jetzt den Stresstest für Ihr Depot
Foto: Shutterstock
25.02.2021 Marion Schlegel

DAX nimmt nach starken US-Vorgaben Kurs auf Allzeithoch, Aixtron und Bayer mit Zahlen – das ist heute wichtig

-%
DAX

Beflügelt von starken US-Vorgaben dürfte der DAX am Donnerstag stark starten: Der Broker IG taxiert den deutschen Leitindex rund zwei Stunden vor Handelsbeginn 0,6 Prozent höher auf 14.060 Punkte. Damit rückt das Rekordhoch bei 14.169 Punkten vom 8. Februar wieder in Reichweite, nachdem der DAX am Dienstag noch bis auf 13.664 Punkte abgesackt war. Die starken Schwankungen sind ein Beleg für die hohe Nervosität der Anleger. Bullen und Bären befinden sich derzeit im Wettstreit, wohin die Reise nach der Seitwärtsbewegung der vergangenen Wochen geht.

DAX (WKN: 846900)

Ein frischer Rekord im Dow Jones Industrial und eine deutliche Erholung der zuletzt schwachen Nasdaq-Indizes geben aber einen positiven Trend vor. Erneut habe der US-Notenbankchef Jerome Powell die Gemüter beruhigt, Sorgen über steigende Zinsen und ein drohendes Ende der ultralockeren Geldpolitik zerstreut, hieß es. Powell habe die Käufer wieder aus der Deckung gelockt, bestätigte Marktanalyst Jeffrey Halley vom Broker Oanda. Er habe betont, dass die Beschäftigungsziele der Fed bei weitem nicht erreicht seien.

Der Dow Jones ging am Mittwoch am Ende mit einem Plus von 1,4 Prozent auf 31.961,86 Punkte aus dem Rennen. Der marktbreite S&P 500 schloss mit einem Plus von 1,1 Prozent bei 3.925,43 Zählern. Der in den vergangenen Handelstagen unter Druck gestandene technologielastige Nasdaq-100-Index rückte um 0,8 Prozent auf 13.302,19 Punkte vor.

Die asiatischen Aktienmärkte haben sich am Donnerstag von den Vortagsverlusten erholt. Der japanische Leitindex Nikkei 225 legte 1,7 Prozent auf 30.168 Punkte zu. Der CSI-300-Index mit den 300 größten Unternehmen, die an Chinas Festlandsbörsen gelistet sind, konnte zuletzt rund ein halbes Prozent zulegen. In Hongkong kletterte der Hang Seng zuletzt 1,5 Prozent.

Auf der Terminseite stehen am heutigen Donnerstag einige Jahreszahlen auf dem Programm. Unter anderem berichten Munich Re, Bayer und Aixtron. Im Tagesverlauf folgen unter anderem HP, Salesforce und Moderna mit Quartalsberichten. Auf der Konjunkturseite wird unter anderem am Vormittag in Deutschland das GfK-Verbrauchervertrauen für März veröffentlicht. In den USA stehen am Nachmittag die Auftragseingänge für langlebige Güter auf der Agenda.

DER AKTIONÄR wird im Laufe des Tages über sämtliche wichtigen Entwicklungen und Neuigkeiten an den nationalen und internationalen Märkten berichten.

(Mit Material von dpa-AFX)

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
DAX - Pkt.

Buchtipp: Stock-Picking mit Nebenwerten

Jeder Anleger kennt die Werte aus den großen Indizes. Außerhalb von DAX, MDAX und TecDAX nimmt die Coverage jedoch drastisch ab. Schon im SDAX werden nicht alle Titel regel­mäßig analysiert und wenn, dann nur von wenigen Experten. In ihrem zeitlosen, nun unverändert neu aufgelegten Klassiker „Stock-Picking mit Nebenwerten“ zeigt die im September 2020 verstorbene Börsenexpertin Beate Sander, wie Anleger erfolgreich auf die Suche nach interessanten Nebenwerten gehen können. Die Small-Cap-Indizes einfach durch Zertifikate nachzubilden dürfte angesichts der vergangenen Kurssteiger­ungen nicht mehr lohnend sein. Die gezielte Auswahl aussichtsreicher und unterbewerteter Papiere wird aber lukrativ bleiben. Dafür liefert Beate Sander gewohnt eloquent und kompetent das nötige Rüstzeug.
Stock-Picking mit Nebenwerten

Autoren: Sander, Beate
Seitenanzahl: 304
Erscheinungstermin: 15.07.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-785-8