Machen Sie jetzt den Stresstest für Ihr Depot
Foto: Shutterstock
25.10.2021 Marion Schlegel

DAX mit starkem Wochenstart – Porsche, Volkswagen und BMW im Tesla-Sog Top-Gewinner

-%
DAX

Der DAX hat sich am Montag weiter nach oben gearbeitet. Im späten Handel kletterte der deutsche Leitindex bis auf rund 15.619 Punkte, fiel dann zum Schluss aber wieder mit plus 0,36 Prozent auf 15.599,23 Punkte knapp unter die umkämpfte 15.600er-Marke. Der MDAX der mittelgroßen Börsenunternehmen schloss mit plus 0,07 Prozent auf 34.849,02 Punkte.

DAX (WKN: 846900)

Moderate Kursgewinne an den New Yorker Börsen erwiesen sich als Stütze für den deutschen Markt. Insgesamt aber hielten sich die Anleger hierzulande eher wieder zurück, bevor die Quartalsberichtssaison in dieser Woche weiter an Fahrt gewinnt. Die steigenden Ölpreise verlören die Anleger dabei nicht aus den Augen, hieß es.

Wohl auch unter dem Einfluss hoher Kursgewinne und positiver Unternehmensnachrichten von Tesla knüpften Autowerte an ihre jüngste positive Tendenz an. Im DAX waren Porsche, Volkswagen und BMW vorne mit Kursgewinnen von bis zu 4,7 Prozent. Der US-Elektroautobauer hatte Berichte bestätigt, wonach der Autovermieter Hertz bis Ende kommenden Jahres 100.000 Fahrzeuge für seine Flotte bestellt hat.

Den Lieferkettenproblemen zum Trotz erhöhte der Staplerhersteller Jungheinrich seine Ergebnisprognose für 2021, worauf die Aktien an der MDAX-Spitze 5,8 Prozent gewannen. Mit ähnlich hohem Kursgewinn landeten die Titel von Bechtle auf Platz zwei. Der IT-Dienstleister überzeugte mit seinen Zahlen für das dritte Quartal die Anleger.

Jungheinrich Vz. (WKN: 621993)

Die Titel von CTS Eventim erlitten am MDAX-Ende mit minus 3,6 Prozent einen weiteren Rückschlag. Anleger sorgten sich ob der wieder steigenden Corona-Zahlen in Deutschland und hätten bei den Anteilen des Ticketvermarkters und Event-Veranstalters vorsichtshalber weitere Gewinne mitgenommen, hieß es aus dem Handel. Seit ihrem Rekordhoch in der Vorwoche ist die Luft raus. Auch ProSiebenSat.1 und TeamViewer mussten deutlich abgeben und gehörten zu den drei schlechtesten Werten des Tages im MDAX.

CTS Eventim (WKN: 547030)

(Mit Material von dpa-AFX)

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
DAX - PKT
Volkswagen Vz. - €
BMW - €
CTS Eventim - €
Jungheinrich Vz. - €

Buchtipp: Stock-Picking mit Nebenwerten

Jeder Anleger kennt die Werte aus den großen Indizes. Außerhalb von DAX, MDAX und TecDAX nimmt die Coverage jedoch drastisch ab. Schon im SDAX werden nicht alle Titel regel­mäßig analysiert und wenn, dann nur von wenigen Experten. In ihrem zeitlosen, nun unverändert neu aufgelegten Klassiker „Stock-Picking mit Nebenwerten“ zeigt die im September 2020 verstorbene Börsenexpertin Beate Sander, wie Anleger erfolgreich auf die Suche nach interessanten Nebenwerten gehen können. Die Small-Cap-Indizes einfach durch Zertifikate nachzubilden dürfte angesichts der vergangenen Kurssteiger­ungen nicht mehr lohnend sein. Die gezielte Auswahl aussichtsreicher und unterbewerteter Papiere wird aber lukrativ bleiben. Dafür liefert Beate Sander gewohnt eloquent und kompetent das nötige Rüstzeug.
Stock-Picking mit Nebenwerten

Autoren: Sander, Beate
Seitenanzahl: 304
Erscheinungstermin: 15.07.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-785-8