8 Aktien mit maximalem OHO-Effekt
05.08.2020 Marion Schlegel

DAX: Leicht im Plus erwartet – das ist heute wichtig

-%
DAX

Die Anleger am deutschen Aktienmarkt warten zur Wochenmitte auf frische Impulse. Der Broker IG taxiert den DAX am Mittwoch knapp zwei Stunden vor dem Xetra-Auftakt auf 12.626 Punkte und damit 0,2 Prozent über seinem Vortagesschluss. Bereits am Dienstag hatte sich das Börsenbarometer unter dem Strich träge gezeigt. Neben der Quartalsberichtssaison bleiben die Spannungen zwischen China und den USA sowie die Furcht vor einer erneuten Corona-Welle die bestimmenden Themen.

DAX (WKN: 846900)

Wie groß das Sicherheitsbedürfnis vieler Anleger ist, zeigt ein Blick auf den Goldpreis, der am Vortag erstmals die Marke von 2.000 Dollar hinter sich ließ. Für Schwung könnten zahlreiche Quartalsberichte großer Konzerne sorgen. Im Tagesverlauf richten sich die Blicke auf der Konjunkturseite auf Stimmungsdaten aus dem Dienstleistungssektor sowie auf den ADP-Beschäftigungsbericht in den USA.

Gold (ISIN: XC0009655157)

Der US-Leitindex Dow Jones hat dank guter Konjunkturdaten seine Vortagesgewinne etwas ausgebaut. Die wichtigsten technologielastigen Aktienindizes schleppten sich am Dienstag sogar zu neuen Rekordhochs. Die Aufträge an Industrieunternehmen in den USA hatten im Juni stärker als erwartet zugelegt. Der Dow ging 0,62 Prozent höher bei 26.828 Punkten aus dem Handel. Der marktbreite S&P 500 legte um 0,4 Prozent auf 3.306 Punkte zu. An der Technologiebörse Nasdaq rückte der Nasdaq 100 ebenfalls um 0,4 Prozent auf 11.096 Punkte vor.

DowJones (ISIN: DE000DB2KFA7)

Die wichtigsten Börsen Asiens haben am Mittwoch keine gemeinsame Richtung gefunden. In Japan fiel der Leitindex Nikkei 225 knapp eine Stunde vor Handelsende um 0,25 Prozent. Der CSI 300 mit den 300 wichtigsten Aktien der chinesischen Festlandbörsen stieg dagegen moderat und in Hongkong ging es für den dortigen Leitindex Hang Seng um rund ein halbes Prozent aufwärts.

DER AKTIONÄR wird im Laufe des Tages über sämtliche wichtigen Entwicklungen und Neuigkeiten an den nationalen und internationalen Märkten berichten.

(Mit Material von dpa-AFX)

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0