02.01.2020 Marion Schlegel

Dauerbrenner Varta: Bald neues Rekordhoch?

-%
Varta
Trendthema

Wie an der Schnur gezogen ging es zuletzt bei der Aktie des Batterie-Herstellers Varta nach oben. Im 1-Jahresvergleich ist das Papier mit einem Plus von 393,6 Prozent der mit Abstand größte Gewinner im MDAX. Auf den Plätzen zwei und drei folgen mit deutlichem Abstand Delivery Hero mit plus 115 Prozent und Dialog Semiconductor mit plus 107 Prozent.

Der Batterie-Hersteller Varta hat heute den Erwerb des in Europa angesiedelten Varta Consumer Batteries Geschäfts ("Varta Consumer") von der US-amerikanischen Energizer Holdings erfolgreich abgeschlossen. Zu Varta Consumer gehört eine Vielzahl von Ländergesellschaften, Hauptproduktionsstandort ist Dischingen, Deutschland. Die Europäische Kommission hatte den Erwerb bereits am 3. Dezember 2019 genehmigt; in diesem Zusammenhang hat die Varta AG die Zusage abgegeben, aktuelle und potentielle Kunden, weiterhin für einen gewissen Zeitraum mit Hörgerätebatterien zu beliefern.

Mit der Übernahme der Varta Consumer schafft die Varta AG einen weltweit führenden Hersteller von Batterielösungen mit einem umfassenden Produktportfolio. Mit dem Unternehmenskauf werden die weltweiten Varta-Markenrechte für Geräte- und Mikrobatterien sowie Energiespeichersysteme wieder unter dem Dach der Varta AG vereint. Dies stärkt den Markenauftritt der Varta-Produkte in allen Segmenten.

Herbert Schein, Vorstandsvorsitzender von Varta, sagte: "Wir freuen uns über den erfolgreichen Abschluss der Transaktion. Mit dieser Transaktion nutzen wir die einmalige Chance, zusammen zu führen, was zusammengehört. Wir sind für die Zukunft bestens positioniert, insbesondere auch für den massiven Ausbau unserer hochprofitablen Lithium-Ionen-Produktion."

Die Varta AG hat die Varta Consumer Batteries zu einem Unternehmenswert von 180 Millionen Euro erworben. Der endgültige Kaufpreis wird auf Basis einer auf den Vollzugstag zu erstellenden Schlussbilanz ermittelt.

Varta (WKN: A0TGJ5)

Steffen Munz, Finanzvorstand der Varta AG, ergänzt: "Das attraktive Cashflow Profil der Varta Consumer leistet mittelfristig einen wesentlichen Beitrag zur Finanzierung des weiteren Ausbaus unserer stark wachsenden Lithium-Ionen-Produktion."

Anfang Dezember hat die Aktie von Varta bei 128,00 Euro ein neues Allzeithoch erreicht. Danach ist das Papier in eine leichte Konsolidierung übergegangen. Mittlerweile hat die Aktie aber bereits wieder Fahrt aufgenommen. Zum Jahresstart gewinnt Varta 0,7 Prozent auf 122,20 Euro. Gelingt es dem Papier über das bisherige Hoch auszubrechen, wäre dies erneut ein positives Signal. Gewinne laufen lassen, aber Stopp bei 95,00 Euro beachten!

(Mit Material von dpa-AFX)