09.02.2015 Florian Söllner

Dank Apple-Dynamik: NXP mit Kaufsignal

-%
DAX
Trendthema

Der AKTIONÄR-Favorit NXP hat überzeugende Zahlen für das Jahr 2014 vorgelegt. Der Umsatz legte um 17 Prozent auf 5,7 Milliarden Dollar zu, der Nettogewinn sogar um 55 Prozent auf 0,5 Milliarden Dollar zu. Besonders viel Dynamik bewies der Bereich Portable & Computing mit einem Umsatzplus von 46 Prozent auf 0,7 Milliarden Dollar. DER AKTIONÄR geht davon aus, dass diese starke Entwicklung von Aufträgen seitens Apple und aufstrebenden China-Smartphoneherstellern getrieben wurde.

NFC fürs iPhone

Bereits 2002 wurde die Entwicklung eines NFC-Chips zum sicheren, drahtlosen Datenverkehr gestartet. Kunden wie Samsung setzen die Lösung längst ein. Den großen Durchbruch brachte aber Apple Pay. Das im September vorgestellte iPhone 6 hat – wie vom AKTIONÄR im Vorfeld erwartet – einen NFC-Chip von NXP verbaut. Auch in der Apple Watch wird NFC verwendet. NXP hat viele weitere Lösungen im Programm, die auch für Premium-Smartphonebauer interessant sind.
Auch extrem schnell wachsende chinesische Smartphonebauer wie Xiaomi oder Oppo vertrauen auf NXP. Ein Verkaufsschlager ist etwa ein Verstärkerchip, der dem Smartphone einen besseren und lauteren Klang verschafft. NXP beliefert 13 der weltweit größten 15 Smartphonebauer damit. Darunter auch die zehn großen chinesischen Hersteller.

DER AKTIONÄR im DAF-Interview:

 


Internet der Dinge
Dank seines breiten Know-hows bei Chips, die Daten sammeln und per Funk übertragen, ist NXP zudem prädestiniert, den Megatrend „Internet der Dinge“ mit anzuführen. Vision ist, dass Kühlschränke, Alarmanlagen oder Kleidung intelligent und kommunikativ werden. Fidelity zufolge wird das „Internet of Things“ nach der Mobile-Revolution die nächste große Welle. Das Research-Unternehmen Gartner erwartet, dass die Zahl der Geräte, die mit dem Internet verbunden sind, von 3,7 Milliarden bis 2020 auf 25 Milliarden anwächst.
Drei Megatrends
NXP ist sehr gut aufgestellt und dennoch attraktiv bewertet. Denn Smartphonebauer bestellen immer mehr Chips bei den Niederländern. Auch das Internet der Dinge belebt die Geschäfte. Zudem profitiert NXP vom digitalen Erwachen der Autobranche: Ab 2016 werden dank NXP-Chips Millionen smarter Autos die Straßen erobern.

Auch charttechnisch gibt es grünes Licht: Der Aufwärtstrend ist voll intakt, ein kleiner Widerstand wurde gerade übersprungen.