Mehr Insights, mehr Chancen – mit DER AKTIONÄR Plus
Foto: BioNTech
02.07.2020 Marion Schlegel

Corona-Impfstoff-Hoffnung BioNTech: 100 Millionen Impfstoffdosen noch dieses Jahr?

-%
BioNTech

Nachdem die Aktie von BioNTech am Mittwoch nach dem deutlichen Kursanstieg infolge von positiven Impfstoff-Studiendaten bis zum Handelsende wieder alle Gewinne abgeben musste, startet sie am heutigen Donnerstag bereits wieder durch. Auf der Handelsplattform Tradegate gewinnt das Papier 6,7 Prozent auf 60,99 Euro. BioNTech und der US-Pharmakonzern Pfizer hatten am Mittwoch einen ersten Testerfolg für ihren Covid-19-Impfstoffkandidaten gemeldet.

Die beiden Unternehmen haben erste positive Ergebnisse für ihren Impfstoffkandidaten BNT162 vorgelegt. So sei bei allen Probanden, die 10 oder 30 Mikrogramm des Impfstoffes erhalten hätten, an Tag 28 und damit sieben Tage nach der zweiten Impfung eine "signifikante Erhöhung" der Antikörper festgestellt worden, teilten die Unternehmen anhand vorläufiger Ergebnisse mit. Zudem seien neutralisierende Antikörper gegen SARS-CoV-2 festgestellt worden. Zudem zeigte sich ein positives Nebenwirkungsprofil. Im späten Juli soll nun eine Phase-2b/3-Studie gestartet werden.

BioNTech (WKN: A2PSR2)

Sollte die Studie erfolgreich verlaufen und der Impfstoff die behördliche Zulassung erhalten, planen die beiden Firmen, bis Ende 2020 bis zu 100 Millionen Impfstoffdosen und bis Ende 2021 möglicherweise mehr als 1,2 Milliarden Impfstoffdosen produzieren zu können. BioNTech und Pfizer würden hierbei gemeinsam daran arbeiten, den potentiellen COVID-19-Impfstoff weltweit (ausgenommen China, wo BioNTech eine Partnerschaft mit Fosun Pharma für die klinische Entwicklung und Kommerzialisierung eingegangen ist) zur Verfügung zu stellen.

Der Aktie von BioNTech ist im Zuge der jüngsten Aufwärtsbewegung der Sprung über das Hoch von Ende März gelungen. Dies ist als klares positives charttechnisches Signal zu werten. Bis zum bisherigen Allzeithoch von Mitte März bei 105,00 Dollar ist allerdings noch ordentlich Luft. Eine aktuelle Einschätzung zu BioNTech sowie drei weiteren Impfstoff-Entwicklern lesen Sie in der aktuellen Ausgabe 28/2020 des AKTIONÄR, die Sie hier herunterladen können.

Die Autorin hält unmittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate, die durch die durch die Publikation etwaig resultierende Kursentwicklung profitieren: BioNTech.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
BioNTech - €

Buchtipp: Die Neuentdeckung der Schöpfung

Was fällt Ihnen spontan zu „Synthetische Biologie“ ein? Wenn Sie kein Spezia­list sind, dann lautet die Antwort sehr wahrscheinlich: „Nichts!“ Synthetische Biologie ist die neueste Entwicklung moderner Biologie. Sie zielt darauf, biologische Systeme – also Moleküle, Zellen oder Organismen – zu erzeugen, die so in der Natur nicht vorkommen. Im Ergebnis kann DNA nicht mehr nur dekodiert oder beeinflusst werden – sie kann geschrieben werden. Best­sellerautorin und Zukunftsforscherin Amy Webb veranschaulicht in ihrem neuen Buch die immensen Chancen, die diese Technologie für Gesundheit, Ernährung und viele andere Bereiche des täglichen Lebens bietet. Sie widmet sich aber auch den gesellschaftlichen, ethischen und religiösen Fragen, die dieser weitere Schritt hin zur Kontrolle unseres Lebens mit sich bringt.
Die Neuentdeckung der Schöpfung

Autoren: Webb, Amy Hessel, Andrew
Seitenanzahl: 420
Erscheinungstermin: 01.09.2022
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-803-9