9 Aktien abseits von BioNTech, Apple und Amazon!
Foto: Börsenmedien AG
12.03.2014 Andreas Deutsch

Commerzbank: Anleger im Stress - hält die Unterstützung?

-%
DAX

Die Aktie der Commerzbank setzt ihre Abwärtsbewegung am Mittwoch fort. In einem nervösen Umfeld verliert der Titel stärker als der DAX. Der Aufwärtstrend rückt in immer weitere Ferne. Anleger sollten auf der Hut sein: Es gilt, wichtige charttechnische Marken zu beachten.

Die Commerzbank-Aktie verliert am Vormittag 2,6 Prozent auf 12,22 Euro. Dass der Titel schon bald wieder Kurs Richtung 13 Euro nimmt und damit wieder oberhalb des Aufwärtstrends notieren wird, erscheint zunehmend unwahrscheinlich, zumal Kaufargumente Mangelware sind. Da sich die Situation auf der Krim immer noch nicht besonders entspannt hat, halten sich selbst die Bullen mit Käufen am Markt zurück.

Wichtige Unterstützungen

Aus charttechnischer Sicht rückt nun der horizontale Widerstand bei 11,90 Euro in den Fokus. Sollte er gebrochen werden, könnte die Aktie auf 11,20 Euro fallen.

Foto: Börsenmedien AG

Stopp bei 11,50 Euro sichern

Die charttechnische Situation bei der Commerzbank-Aktie ist angespannt. Wer investiert ist, sichert seine Position mit einem Stopp bei 11,50 Euro ab.

Mit Material von dpa-AFX

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.
Narrative Wirtschaft

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0