Inflationsangst: nicht mit diesen Aktien!
14.01.2021 Timo Nützel

Chart-Check Varta: Es wird wieder spannend

-%
Varta

Bei der Nachrichtenlage um die Varta-Aktie ist es momentan ruhig geworden. Trotzdem zeigten sich die Anteilsscheine des deutschen Batteriekonzerns äußerst volatil. Allein im neuen Jahr ist der Wert zuerst zehn Prozent nach oben und anschließend nach unten gesprungen. Auf diese Marken sollten Anleger jetzt besonders achten.

Bereits seit Anfang September, als die Varta-Aktie ein neues Allzeithoch bei 138,70 Euro markiert hatte, konsolidierte der Wert innerhalb eines abfallenden Kanals. Mit einem kräftigen Kurssprung durchbrach der Kurs am 22. Dezember den Widerstand an der 100-Tage-Linie bei 116 Euro und die obere Begrenzungslinie bei 117 Euro.

Der kurzfristige Aufschwung war jedoch nicht von Dauer. Deutlich vor dem Rekordhoch kehrte der Kurs um und fiel zurück bis an die Unterstützung am 23,6%-Fibonacci-Retracement bei 117,80 Euro. Fällt der Wert in den nächsten Tagen erneut unter diese Linie, ist ein Rücksetzer bis mindestens an die Support-Zone bei rund 115 Euro zu erwarten. Gelingt aber der Sprung über das November-Hoch bei 125,10 Euro, liegt das nächste Etappenziel am Hoch bei 131,70 Euro. Nach dieser Hürde rückt das Rekordhoch wieder ins Visier.

Varta (WKN: A0TGJ5)

Charttechnisch sieht es bei der Varta-Aktie hoch spannend aus. Investierte Anleger bleiben vorerst dabei und setzen auf ein erfolgreiches Comeback der Bullen.

Buchtipp: Kurzfriststrategien für Anleger

Bekannt wurde er mit Langfriststrategien. Doch in seinem neuen Buch widmet sich Börsenexperte Thomas Gebert nun Kurzfriststrategien: Wie bekommt man die kurzfristigen Bewegungen der Aktienkurse in den Griff? Der Schlüssel liegt einerseits in einer speziellen Deutung der Candlestick-Charts, mit denen sich relative Stimmungsextreme diagnostizieren lassen, und andererseits in einem bestimmten Rhythmus, in dem die Kurse schwingen. Die Kombination, auf den emotionalen Umschwung zu warten und ihn zum richtigen Zeitpunkt zu erkennen, macht es möglich, die unmittelbare Richtung des DAX einzuschätzen. Gebert erklärt zudem, wie er zu seiner überaus treffsicheren 2-Wochen-Prognose in seinem beliebten „GebertBrief“ kommt.

Autoren: Gebert, Thomas
Seitenanzahl: 272
Erscheinungstermin: 05.12.2019
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-655-4