Kommt jetzt der Crash? Im Zweifel: Kaufen
Foto: Börsenmedien AG
17.12.2020 Timo Nützel

Chart-Check SAP: Aktie vor Durchbruch

-%
SAP

Bei der SAP-Aktie wird es nun endlich wieder spannend. Nach dem massiven Abverkauf Ende Oktober hatte das Papier des deutschen Software-Giganten deutlich an Fahrt verloren. Jetzt steht der Kurs aber vor einer wichtigen charttechnischen Marke und könnte schon in Kürze an Dynamik dazugewinnen. Darauf sollten Anleger jetzt achten.

Nach der Veröffentlichung der Q3-Zahlen am 26. Oktober fiel die SAP-Aktie um rund 22 Prozent und riss dabei ein riesiges Gap zwischen 105,40 und 124,08 Euro auf. In den darauffolgenden Tagen setzte der Wert noch weiter bis etwa 90 Euro zurück. Zwar kämpfte sich der Kurs wieder in den dreistelligen Bereich zurück, seit Mitte November schwankt er aber zwischen etwa 97 und 103 Euro.

Am Mittwoch legte die Aktie wieder zu und verzeichnete mit rund 2,2 Prozent den größten Tagesgewinn seit über einem Monat. Damit steht der Kurs nur noch knapp unter der Begrenzungslinie der Seitwärtsrange bei 103 Euro. Wird diese Hürde jetzt erfolgreich überwunden, könnte das den entscheidenden Kaufimpuls liefern, um den Widerstand an der unteren Gap-Kante bei 105,40 Euro zu durchbrechen. Aus charttechnischer Sicht wäre dann innerhalb der nächsten Wochen mit einem Gap-Close zu rechnen.

SAP (WKN: 716460)

Bei der SAP-Aktie könnte es schon bald zu einem neuen Kaufsignal kommen. Mittelfristig ist dann ein Gap-Close recht wahrscheinlich. Investierte Anleger bleiben an Bord und lassen die Gewinne laufen.

Hinweis auf mögliche Interessenkonflikte:

Der Autor Timo Nützel hält unmittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate, die von der durch die Publikation etwaig resultierenden Kursentwicklung profitieren: SAP.

Buchtipp: Krisenfest

Wir schreiben das Jahr 2020. Die Welt ist im ­Krisenmodus. Die globale Pandemie verunsichert die Menschen. Die Börsen crashen – um direkt danach wieder steil anzusteigen. Der Zustand unseres Geldsystems ist besorgniserregend. Nega­tive Zinsen und wachsende Staatsverschuldung sind an der Tagesordnung. Kurz gesagt: Vermögensaufbau und Vermögensschutz waren selten so wichtig wie heute. Aaron Koenig widmet sich in seinem neuen Buch den Fragen, welche die Anleger jetzt umtreiben: Wie schütze ich meine Erspar­nisse? Wie sichere ich mein Geld gegen eingefro­rene Konten, Enteignungen und andere finanzielle Repressionen? Welche Investmentstrategien funktionieren auch in Krisenzeiten? Koenig spannt den Bogen von passivem Einkommen über Kryptowährungen als Absicherung bis hin zu krisensicheren Kommunikationstechniken und Verschlüsselungsmethoden. Das richtige Buch zur richtigen Zeit.
Krisenfest

Autoren: Koenig, Aaron
Seitenanzahl: 192
Erscheinungstermin: 23.07.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-660-8