06.03.2014 Andreas Deutsch

Chart-Check Commerzbank: Trend intakt - wie geht es weiter?

-%
DAX
Trendthema

Der Spuk dauerte nur einen Tag: Die Commerzbank-Aktie hat ihre herben Verluste von Anfang der Woche wettgemacht und notiert wieder oberhalb des seit Sommer gültigen Aufwärtstrends. Aus charttechnischer Sicht wird es jetzt spannend. Es hat sich eine interessante Formation ausgebildet.

Zwei Szenarien sind denkbar: Die Commerzbank-Aktie bleibt oberhalb des Aufwärtstrends und nimmt langsam Kurs in Richtung 14 Euro. Dort verläuft ein markanter horizontaler Widerstand. Gemeinsam mit der Aufwärtstrendlinie hat sich damit eine Dreiecksformation ausgebildet. Bricht die Aktie aus dem Dreieck aus, heißt: fällt der Widerstand bei 14, bedeutete dies ein starkes Kaufsignal.

Unterstützungen im Blick

Fällt die Aktie indes nachhaltig unter den Aufwärtstrend, dürfte die Aktie schnell Richtung 11,90 Euro oder sogar 11,20 Euro fallen.

Abwarten und dabei bleiben

Bei der Commerzbank-Aktie bleibt es spannend. Die nächsten Tage werden zeigen, welches Szenario Realität wird. Commerzbank-Aktionäre bleiben dabei und setzen den Stoppkurs bei 11,50 Euro.

Buchtipp: Kurzfriststrategien für Anleger

Bekannt wurde er mit Langfriststrategien. Doch in seinem neuen Buch widmet sich Börsenexperte Thomas Gebert nun Kurzfriststrategien: Wie bekommt man die kurzfristigen Bewegungen der Aktienkurse in den Griff? Der Schlüssel liegt einerseits in einer speziellen Deutung der Candlestick-Charts, mit denen sich relative Stimmungsextreme diagnostizieren lassen, und andererseits in einem bestimmten Rhythmus, in dem die Kurse schwingen. Die Kombination, auf den emotionalen Umschwung zu warten und ihn zum richtigen Zeitpunkt zu erkennen, macht es möglich, die unmittelbare Richtung des DAX einzuschätzen. Gebert erklärt zudem, wie er zu seiner überaus treffsicheren 2-Wochen-Prognose in seinem beliebten „GebertBrief“ kommt.

Autoren: Gebert, Thomas
Seitenanzahl: 272
Erscheinungstermin: 05.12.2019
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-655-4