04.02.2014 Stefan Sommer

Chart-Check Adidas: Wie geht es weiter?

-%
DAX

Seitdem Allzeithoch Anfang des Jahres hat die Adidas-Aktie rund 15 Prozent und damit doppelt so viel wie der DAX verloren. Am Dienstag konnte der Wert allerdings leicht ins Plus drehen. Vor allem Verluste durch negative Währungseffekte in einigen Schwellenländern drücken auf den Kurs. Auch charttechnisch trübt sich das Bild für den Sportartikelhersteller ein.

Der gescheiterte Ausbruch über das Allzeithoch am 22. Januar sorgte für enormen Verkaufsdruck bei der Adidas-Aktie. Daraufhin fiel der Kurs unter die psychologisch wichtige 200-Tage-Linie. Eine wichtige Unterstützung findet sich bei 78,00 Euro. Kann die Abwärtsbewegung gestoppt werden und eine Trendwende folgen ist Luft bis 94 Euro.

Einstiegschance nutzen

DER AKTIONÄR sieht in der aktuellen Kursschwäche eine gute Einstiegschance. Mittelfristig dürfte der Kurs wieder nach oben drehen. Von den zahlreichen sportlichen Großveranstaltungen in diesem Jahr dürfte der Wert profitieren. Dreistellige Kurse sind im Jahresverlauf durchaus möglich.

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0