23.12.2015 Andreas Deutsch

Chancen und Risiken an der Börse: So wird 2016 (Teil 3)

-%
DAX
Trendthema

Vor dem Jahreswechsel die Prognosen zu aktualisieren, gehört zu den Lieblingsbeschäftigungen von Ökonomen. Lesen Sie in Teil 3 unserer Serie, was AXA Investments und Max Otte erwarten.

DEr Fondsmanager, Vermögensverwalter und Bestsellerautor („Der Crash kommt“) rechnet mit einem äußerst erfolgreichen Börsenjahr 2016. „Obwohl die Krisen weltweit zunehmen, traue ich dem DAX 14.000 bis 15.000 Punkte zu“, so Otte. „Meine Favoriten sind Warren Buffetts Berkshire Hathaway und Cognizant, ein IT-Dienstleister mit rasantem Wachstum.“

Die Experten von AXA Investments erwarten für das kommende Jahr ein sehr ordentliches Wachstum der Weltwirtschaft, „vermutlich 3,1 Prozent“. Allerdings rechnet AXA Investments mit einer moderaten Wachstumsabschwächung in den USA und in China, „während Japan eines der wenigen Industrieländer sein könnte, in denen sich das Wachstum beschleunigt.

Die Investitionen in der Eurozone dürften durch den Wohnimmobilienmarkt, auf dem sich die Lage langsam bessert, einen Schub erhalten, so die Analysten. „Auch zusätzliche Staatsausgaben für Sicherheit und im Zusammenhang mit dem großen Strom von Flüchtlingen und Migranten in der Eurozone wirken sich positiv aus.“