10 bullenstarke Aktien für den Renditekick
Foto: Börsenmedien AG
01.09.2018 Marco Bernegg

Cardano - Der afrikanische Bitcoin?

-%
Cardano

Cardano gehört zu den vielversprechendsten Altcoins im Krypto-Universum. Die Entwickler um Charles Hoskinson haben sich das ehrgeizige Ziel gesetzt, eine „selbsttragende Wirtschaft“ zu schaffen. Dabei steht auch Afrika im Fokus.

Entwicklungs- und Schwellenländer sind für Krypto-Projekte wie Cardano besonders interessant, da das Netz an Bankfilialen und Geldautomaten dort kaum ausgebaut ist und somit die Notwendigkeit einer Ersatzwährung deutlich höher ist als in westlichen Regionen. Cardano konzentriert sich deshalb genau auf diese Gebiete und veranstaltete bereits mehrere Touren durch verschiedene Entwicklungsländer, insbesondere in Afrika, um Lösungen für einen nachhaltigen, skalierbaren und interoperablen Zahlungsverkehr anzubieten. 

Es scheint als habe der Markt enormes Potenzial. Doch Cardano ist hier nicht konkurrenzlos. Ein System namens M-Pesa, entwickelt von Vodafone und der kenianischen Mobilfunkfirma Safaricom, könnte Cardano Schwierigkeiten bereiten. 

M-Pesa ermöglicht den Transfer von Geld über mobile Endgeräte und ersetzt somit die Verwendung von Bargeld. Bereits 2007 wurde es in Afrika eingeführt. Die Dominanz von M-Pesa ist enorm. Beispielsweise werden in Kenia Zahlungen im Volumen von 25 Prozent des gesamten Bruttoinlandprodukts über M-Pesa abgewickelt. 34 Prozent der Bevölkerung nutzt den Dienst.

Cardano hat den Vorteil, dass die Technologie nicht nur auf den reinen Zahlungsverkehr anwendbar ist, sondern auch auf das gesamte Lieferketten-Management der Agrarwirtschaft. Die Technologie steckt zwar noch in den Kinderschuhen, besitzt aber das Potenzial, den Platzhirschen gefährlich zu werden.

Hinweis auf Interessen­konflikt:

Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die durch die durch die Publikation etwaig resultierende Kursentwicklung profitieren: Cardano.

Autor Marco Bernegg hält unmittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate, die durch die durch die Publikation etwaig resultierende Kursentwicklung profitieren: Cardano.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Cardano - $
DAX - Pkt.

Buchtipp: Stock-Picking mit Nebenwerten

Jeder Anleger kennt die Werte aus den großen Indizes. Außerhalb von DAX, MDAX und TecDAX nimmt die Coverage jedoch drastisch ab. Schon im SDAX werden nicht alle Titel regel­mäßig analysiert und wenn, dann nur von wenigen Experten. In ihrem zeitlosen, nun unverändert neu aufgelegten Klassiker „Stock-Picking mit Nebenwerten“ zeigt die im September 2020 verstorbene Börsenexpertin Beate Sander, wie Anleger erfolgreich auf die Suche nach interessanten Nebenwerten gehen können. Die Small-Cap-Indizes einfach durch Zertifikate nachzubilden dürfte angesichts der vergangenen Kurssteiger­ungen nicht mehr lohnend sein. Die gezielte Auswahl aussichtsreicher und unterbewerteter Papiere wird aber lukrativ bleiben. Dafür liefert Beate Sander gewohnt eloquent und kompetent das nötige Rüstzeug.
Stock-Picking mit Nebenwerten

Autoren: Sander, Beate
Seitenanzahl: 304
Erscheinungstermin: 15.07.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-785-8