25.01.2019 Marion Schlegel

Canopy Growth mit 70-Prozent-Rallye – jetzt noch zugreifen?

-%
CANOPY GROWTH
Trendthema

Welch ein beeindruckender Jahresstart: Die Aktie von Canopy Growth hat im laufenden Jahr bereits mehr als 70 Prozent zulegen können. Mit dem heutigen Kurssprung von fast vier Prozent auf zuletzt 61,33 Kanadische Dollar hat die Aktie das Novemberhoch 2018 übertroffen und damit ein neues Kaufsignal generiert. Damit rückt das Allzeithoch, das Mitte Oktober bei 76,68 Kanadische Dollar markiert wurde, bereits wieder in greifbare Nähe. Doch was war der Grund für den heutigen Kurssprung? Zum einen ganz klar die Kaufempfehlung durch Piper Jaffray, zum anderen die allgemein gute Stimmung am Markt. Die Analysten von Piper Jaffray haben das Kursziel für die Aktie von Canopy gleichzeitig von 40 auf 60 US-Dollar (aktueller Kurs: 46,39 US-Dollar) angehoben. Sie sehen das kanadische Cannabis-Unternehmen für weiteres Wachstum gut positioniert. Sie sehen großes Potenzial auf vielen Ebenen.

Der jüngste Erfolg des Unternehmens, die Genehmigung des Bundesstaats New York zur Verarbeitung und Erzeugung von Hanf, ist "ein greifbarer erster Schritt in die USA", sagten die Analysten. Die Kanadier wollen dort nun Produktionskapazitäten schaffen – Canopy Growth plant, 100 bis 150 Millionen Dollar zu investieren. Wo genau der Standort entsteht, wird das Cannabis-Unternehmen in den kommenden drei Monaten publizieren. "Canopy Growth wurde gegründet, um Innovationen in der Cannabis- und Hanfindustrie voranzutreiben. In New York sehen wir eine Möglichkeit, Produkte zu entwickeln, die das Leben der Menschen verbessern", so CEO Bruce Linton. Das zu verarbeitende Hanf will Canopy Growth exklusiv von amerikanischen Farmern zur Verarbeitung beziehen. Der Move in die USA dürfte auch den Partner Constellation Brands gefallen, die mit einem milliardenschweren Investment in das Unternehmen eine (teure) Wette auf die Zukunft von Cannabis abgeschlossen haben.

Anleger, die der Kaufempfehlung des AKTIONÄR Mitte Dezember 2018 gefolgt sind, können sich ebenfalls bereits über einen hohen Kursgewinn von mittlerweile gut 60 Prozent freuen. DER AKTIONÄR bleibt auch nach dem jüngsten Kursanstieg optimistisch. Die Aktie bleibt ganz klar langfristig einer der am besten positionierten Werte der Branche. Der Stoppkurs sollte zur Absicherung auf 28 Euro nachgezogen werden.