DER ZOCK DES JAHRES IST ZURÜCK >> MEHR ERFAHREN
Foto: IMAGO
19.05.2021 Andreas Deutsch

Blutbad bei Kryptowährungen – Panikverkäufe bei Bitcoin und Co

-%
Bitcoin

Die Furcht vor stärkerer Regulierung hat den Markt für Kryptowährungen am Mittwoch erheblich unter Druck gesetzt. Nach einer Bekräftigung der chinesischen Notenbank, dass Digitalwährungen nicht für Zahlungszwecke verwendet werden dürfen, gibt es horrende Kursverluste: Ethereum verliert 45 Prozent.

Der Bitcoin sackt innerhalb kurzer Zeit auf 30.000 Dollar ab, hat sich mittlerweile aber etwas erholt. Trotzdem bleibt die Lage hochgradig angespannt: Hält die Unterstützung bei 30.000 nicht, dürfte es blitzartig in Richtung 25.000 Dollar abwärts gehen. Fällt auch diese Marke, droht ein Abverkauf bis auf 20.000 Dollar.

Die chinesische Notenbank veröffentlichte am Mittwoch eine Erklärung, die viele ohnehin verunsicherte Marktteilnehmer zusätzlich verschreckte. Sie stellte klar, dass Kryptowährungen nicht verwendet werden sollten, da es sich nicht um echte Währungen handele.

Auch sei es Finanz- und Zahlungsdienstleistern nicht gestattet, Produkte oder Dienstleistungen in Digitalwährungen auszuzeichnen.

Neben dem Bitcoin und Ethereum leiden auch die anderen Währungen massiv. Der Marktwert der insgesamt 9.900 Digitalwerte ist innerhalb von nur einer Woche um 800 Milliarden Dollar auf 1,7 Billionen zusammengeschmolzen.

Die Volatilität dürfte hoch bleiben. Für Langfrist-Anleger bedeutet die aktuelle Kursschwäche aber eine Chance – trotzdem Bodenbildung abwarten!

(Mit Material von dpa-AFX)

Hinweis auf Interessenkonflikt:

Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die von der durch die Publikation etwaig resultierenden Kursentwicklung profitieren: Bitcoin.

Aktien oder Derivate, die in diesem Artikel besprochen / genannt werden, befinden sich im "AKTIONÄR Depot" von DER AKTIONÄR.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Bitcoin - $

Buchtipp: Gerd Wegers Krypto-Kompendium

Gerd Weger ist seit den 1980ern erfolgreich an den Märkten aktiv und vielen Börsianern als Kolumnist der €uro am Sonntag oder als Betreiber seines legendären „Millionen­depots“ bekannt. Im Jahr 2017 hat er seinen Fokus von Aktien auf Kryptowährungen verlagert und legt nun ein Standardwerk vor: Der Schwerpunkt liegt auf den Bewertungsfaktoren von Bitcoin und Co. Die im Ver­gleich zu Aktien völlig anderen Ansätze zur Fundamentalanalyse werden in dem Buch systematisch dargestellt. Wichtig sind auch die Überlegungen für eine Steueroptimierung. Für aufgeklärte Investoren und Trader ist all dies unerlässlich für einen nachhaltigen Anlageerfolg mit Kryptowährungen. 

Gerd Wegers Krypto-Kompendium

Autoren: Weger, Gerd
Seitenanzahl: 736
Erscheinungstermin: 21.03.2024
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-957-9

Jetzt sichern