Lithium-Rallye steht kurz bevor – so profitieren Sie!
Foto: Shutterstock
08.11.2020 Florian Söllner

Bitcoin wie Amazon im Jahr 2005? „Dann explodiert es richtig“

-%
Bitcoin

Der Bitcoin ist zurück – in einem Monat legte er weitere 40 Prozent zu. Gleichzeitig warnen viele vor der „Blase“ und der noch geringen Marktdurchdringung fürs Bezahlen. Doch Coindesk erinnert nun daran, dass im Jahr 2005 genau die gleichen Argumente gegen Amazon verwendet wurden. Der Wert des E-Commerce-Riesen hat sich innerhalb von 15 Jahren ver-90-facht.

Vermögensverwalter, die jetzt nicht auf den Bitcoin setzen würden, würden in einigen Jahren so bemitleidet wie die, die damals Amazon verpasst haben. Denn relativ zum Gold habe Bitcoin erst einen Anteil von drei Prozent – das theoretische Potential für das „digitale Gold“ sei noch enorm. Da Bitcoin noch für andere Anwendungen wie Payment Chancen habe, seien sogar erst weniger als ein Prozent des adressierbaren Marktes erreicht.

Bitcoin (ISIN: CRYPT0000BTC)

Auch Christopher Obereder ist wieder bullish. Bereits mit 25 stand er auf Liste „Forbes 30 under 30“ – heute interessiert er sich vor allem für die Zukunft der Blockchain. Uns sagt er nun: „In der Szene glaubt man, dass eine Biden-Regierung kryptofreundlicher werden würde.“ Das aktuelle Momentum sei „gigantisch.“ Spannend würden nun auch wieder alternative Kryptowährungen. Sobald der Bitcoin ein All-Time-High bei 20.000 Dollar erreiche, „explodieren die Altcoins richtig“, so hofft er.

Auch für Krypto-Experte und Moderator Max Kaiser ist wie berichtet unter Joe Biden die Chance auf ein Durchwinken eines Bitcoin-ETFs wieder höher.

Comeback der Bitcoin-Aktien

Der AKTIONÄR Hot Stock Report hatte vor fünf Jahren geschrieben: „Wir werden die zweite Welle der Kryptowährung Bitcoin erleben – als digital schnell erreichbaren, sicheren Hafen.“ Da notierte der Bitcoin bei 350 Dollar. Heute bei 15.000 Dollar. Jetzt setzen wir neben Solar- und Wasserstoff-Aktien wieder auf Blockchain-Start-ups. Machen Sie mit: Einfach hier für alle Details, Interviews und das erfolgreiche Depot 2030 freischalten.

Start Depot 2030

Hinweis auf Interessenkonflikte:

Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die durch die durch die Publikation resultierende Kursentwicklung profitieren: Bitcoin.

Autor Florian Söllner hält unmittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate, die durch die durch die Publikation etwaig resultierende Kursentwicklung profitieren: Bitcoin.

Buchtipp: Das Krypto-Jahrzehnt

Anno 2008 wurde der Bitcoin erfunden. Ein Jahrzehnt später haben Kryptowährungen Millionäre gemacht und sollen das Potenzial haben, die Welt zu verändern.Schlagworte wie Bitcoin, IOTA oder Blockchain begegnen uns regelmäßig in den Medien. In seinem Buch blickt Bitcoin-Starinvestor Robert Küfner zurück auf die ersten zehn Jahre der digitalen Währungen. Gespickt mit Anekdoten aus der Welt der Kryptos lässt er den Leser an einer unglaublichen Entwicklung teilhaben und zeigt, welche Umwälzungen in naher Zukunft aus dem Reich von Bitcoin und Co zu erwarten sind.
Das Krypto-Jahrzehnt

Autoren: Küfner, Robert A.
Seitenanzahl: 208
Erscheinungstermin: 20.09.2018
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-600-4