03.04.2019 Marco Bernegg

Bitcoin steigt weiter: Wohin geht die Reise?

-%
Bitcoin
Trendthema

Die Kursparty am Krypto-Markt geht weiter. Nachdem der Bitcoin-Kurs am Dienstagmorgen um rund 20 Prozent nach oben schoss, konsolidierte der Preis auf dem Niveau, um heute Nacht einen weiteren Sprung zu machen. Zwischenzeitlich notierte der Kurs schon über 5.000 US-Dollar.

Cryptocurrency traders may not know what caused the abrupt surge in Bitcoin on Tuesday, but they’re going along for the ride anyway https://t.co/1Vwub3RrCQ pic.twitter.com/BcDXM7sf2g

Gegenüber CNBC rief Brian Kelly das nächste Kursziel bei 6.000 US-Dollar aus. Dieses Szenario ist nicht unwahrscheinlich, da die 200-Tage-Linie bei 5236 US-Dollar auf dem Weg zur massiven Widerstandszone bei 6.000 US-Dollar die einzige Hürde darstellt.

Über die Gründe des plötzlichen Anstiegs kann weitehrin nur spekuliert werden. Brian Kelly sieht das steigende Interesse von institutionellen Investoren als möglichen Auslöser: "Selbst vermögende Privatpersonen und Family Offices beginnen sich ernsthaft dafür zu interessieren. Es gibt ein paar große Brokerfirmen, die Verwahrungslösungen auf den Markt bringen. Es tut sich sehr viel unter der Oberfläche."

Das Fundament hat sich geändert

Der Bitcoin durchbrach zum ersten Mal die Marke von 5.000 US-Dollar am 12. Oktober 2017. Dies war damals der Start einer fulminanten Rallye bis 20.000 US-Dollar. Dass der Bitcoin nun wieder einen derartigen Anstieg hinlegt, ist jedoch unwahrscheinlich. Die zahlreichen Spekulanten, die damals in den Markt strömten, sind aktuell noch skeptisch.

Bitcoin first hit $5,000 USD on Oct 12, 2017

Now that Bitcoin is back at $5,000, what has changed? pic.twitter.com/hbOB7askSi

Dies muss aber kein schlechtes Zeichen sein, ganz im Gegenteil. Die Fundamentalwerte des Bitcoin haben sich seither deutlich verbessert. Neben gesunkenen Transaktionskosten, die zum Teil auch der erfolgreichen Einführung des Lightning-Netzwerks geschuldet sind, ist die Hash-Power (kumulierte Rechenleistung des Netzwerkes) stark gestiegen. 

DER AKTIONÄR bleibt bei seiner langfristig positiven Einstellung zum Bitcoin und Kryptowährungen allgemein. Kurszfristig hat der Bitcoin-Kurs bis zur Widerstandszone bei 6.000 US-Dollar noch Luft. 

Alternativ zum direkten Kauf an einer Kryptobörse können Anleger auch zum Open-End-Zertifikat von Vontobel mit der WKN VL3TBC greifen. Dieses bildet die Kursentwicklung des Bitcoin 1:1 ab und hat ein Bezugsverhältnis von 0,1. Die Management-Gebühr beläuft sich auf 1,5 Prozent p.a.

Hinweis auf Interessenkonflikt:

Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die durch die durch die Publikation resultierende Kursentwicklung profitieren: Bitcoin.

Autor Marco Bernegg hält unmittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate, die durch die durch die Publikation etwaig resultierende Kursentwicklung profitieren: Bitcoin.