18.04.2019 DER AKTIONÄR

Bitcoin Group: So reagieren Sie richtig, wenn die Aktie korrigiert

-%
DAX
Trendthema

Nachdem der Bitcoin die 5.180 Dollar im zweiten Anlauf genommen hat, nahm die größte Kryptowährung vor zwei Tagen die nächste Widerstandszone bei 5.330 Dollar in Angriff. Jedoch scheiterten die Bullen mit ihrem Break-Versuch, weshalb sich der Bitcoin jetzt in einer Spanne zwischen 5.180 und 5.330 Dollar befindet.

Sollte der Widerstand bei 5.330 Dollar gebrochen werden, stehen die Chancen für einen Test des Jahreshochs gut. In diesem Fall würde sich der Bitcoin in einer weiteren großen Widerstandszone befinden, die sich bis 5.650 Dollar erstreckt.

Das bearishe Szenario: Schließt der Bitcoin unter 5.000 Dollar, werden wahrscheinlich auch die 4.900 Dollar nicht mehr lange halten und es kommt zum Test der Zone bei 4.700 bis 4.800 Dollar.  

Aktie der Bitcoin Group weiterhin in absteigenden Dreieck 

Bei der Aktie der Bitcoin Group tut sich weiterhin recht wenig. Charttechnisch befindet sich das Wertpapier noch immer in einem absteigenden Dreieck mit Unterstützung bei 35 Euro. Bei einer baerishen Auflösung dieses Dreiecks finden sich weitere Unterstützungen auf der 200-Tage-Linie sowie knapp darunter bei 26,75 Euro.

Für das bullishe Szenario muss die Aktie aus ihrer Serie von tieferen Hochs ausbrechen und den Widerstand bei 35 Euro im zweiten Anlauf überwinden. Ohne die Hilfe eines weiteren Ausbruchs beim Bitcoin dürfte sich das angesichts der mauen News-Lage schwierig gestalten.   

DER AKTIONÄR hält nach der 70-Prozent-Rallye eine Korrektur in den kommenden Tagen für wahrscheinlich und rät bereits investierten Anlegern ihren Stopp nachzuziehen. Neueinsteiger sollten zunächst eine Korrektur abwarten.

Hinweis auf Interessenkonflikt:

Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die durch die durch die Publikation resultierende Kursentwicklung profitieren: Bitcoin.

Autor Simon Seeser hält unmittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate, die durch die durch die Publikation etwaig resultierende Kursentwicklung profitieren: Bitcoin.