16.04.2019 DER AKTIONÄR

Bitcoin Group nach Kurssprung schwächer - darauf kommt es jetzt an

-%
DAX
Trendthema

Die Aktie der Bitcoin Group ist am Montag mit einem Kursplus von knapp zwei Prozent in die neue Handelswoche gestartet. Bereits zehn Minuten nach Handelsbeginn war das Tageshoch allerdings erreicht, seitdem geht es kontinuierlich abwärts. Die Aktie schloss rund 3,5 Prozent tiefer und setzt ihre Verluste am Dienstag fort.

Diese Marken gilt es weiterhin zu beachten

Im Chartbild hat sich seit dem massiven Ausbruch nach oben dennoch nicht viel verändert. Die Aktie befindet sich weiterhin in einer vergleichsweise moderaten Konsolidierungsphase. Charttechnisch hält sie sich auf lokaler Ebene in einem absteigenden Dreieck auf, ein Ausbruch ist demnächst aber zu erwarten.

DER AKTIONÄR hält in den kommenden Tagen eine Korrektur für wahrscheinlich. Folgende charttechnische Marken gilt es dabei noch immer zu beachten: 

Auf der Unterseite befindet sich die nächste Unterstützung bei 28,30 Euro. Diese hat schon einmal gehalten, sollte sie erneut getestet werden, liegt die Hoffnung auf einem doppelten lokalen Boden. Knapp darunter befindet sich die 200-Tage-Linie, die für zusätzlichen Halt sorgen wird. Sollte die 28-Euro-Marke unterschritten werden, gilt es ein Auge auf die Unterstützung bei 25,40 Euro zu werfen.

Sollte sich wider Erwarten die Aufwärtsbewegung fortsetzen, gilt es den Widerstand bei 35,40 Euro im zweiten Anlauf zu brechen. Gleichzeitig befindet sich dort auch die Abwärtstrendlinie, die von den Hochs im Februar und im Juli letzten Jahres gezogen wird. Ein Sprung über diese Trendlinie wäre ein extrem bullishes Signal. Ohne die Hilfe eines weiteren Ausbruchs beim Bitcoin dürfte sich das angesichts der mauen News-Lage aber schwierig gestalten.  

Bereits investierte Anleger sollten dabeibleiben und gegebenenfalls ihren Stopp nachziehen. Neueinsteiger sollten zunächst eine Korrektur abwarten.