Jetzt Hot Stock Report testen >> zum Probeabo
Foto: Börsenmedien AG
10.04.2019 Marco Bernegg

Bitcoin erreicht Meilenstein - Zeit zum Einstieg?

-%
Bitcoin

Es ist wieder Leben in den Bitcoin eingekehrt. Nachdem der Bitcoin-Kurs am Dienstag der vergangenen Woche einen Sprung nach oben machte und einige hartnäckige charttechnische Widerstände durchbrach, überwiegt wieder die positive Stimmung. Vor allem auch weil der Preis weiter gen Norden klettert. Im gestrigen Tagesverlauf lag der Preis zwischenzeitlich sogar über 5.300 US-Dollar. 

Auch die Netzwerkaktivität nimmt wieder signifikant zu. Am 8. April erreichte das Netzwerk einen Meilenstein, als die 400 Millionste Transaktion validiert wurde. Dies ist insbesondere der erhöhten Nutzung des Netzwerks geschuldet, die im Laufe des letzten Jahres sukzessive gestiegen und nun wieder nahe dem Allzeithoch ist. 368.780 Transaktionen wurden laut blockchian.info alleine in den letzten 24 Stunden durchgeführt.

Foto: Börsenmedien AG

Die Daten sprechen für das positive Sentiment, das Kryptowährungen in den letzten Tagen und Wochen wieder erfahren hat. Immer mehr Experten melden sich wieder zu Wort und sehen eine Trendwende im Markt. Twitter- und Square-CEO Jack Dorsey beispielsweise sagte zuletzt einen „massiven“ Bitcoin-Boom voraus. 

Die positive Stimmung und gestiegene Netzwerkaktivität bringt jedoch auch wieder altbekannte Nachteile zum Vorschein. Seit Anfang April sind die täglich kumulierten Transaktionsgebühren von rund 200.000 auf aktuell 680.695 US-Dollar gestiegen. Das Skalierungsproblem scheint also noch nicht vollständig im Griff zu sein. Jedoch ist das Lightning-Netzwerk nach wie vor in der Entwicklungsphase.

Zeit zum Einsteigen

DER AKTIONÄR rät seit längerer Zeit einen Fuß in die Tür zu stellen, da die langfristigen Aussichten des Bitcoin optimistisch stimmen. Auch jetzt besteht für Anleger noch die Möglichkeit, einen kleinen Teil des Portfolios in die alternative Wertanlage zu stecken. Das Potenzial der Kryptowährung ist noch lange nicht ausgeschöpft.

Foto: Börsenmedien AG

Hinweis auf Interessenkonflikt:

Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die durch die durch die Publikation resultierende Kursentwicklung profitieren: Bitcoin.

Autor Marco Bernegg hält unmittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate, die durch die durch die Publikation etwaig resultierende Kursentwicklung profitieren: Bitcoin.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Bitcoin - $
Bitcoin Gr. - €

Buchtipp: Krisenfest

Wir schreiben das Jahr 2020. Die Welt ist im ­Krisenmodus. Die globale Pandemie verunsichert die Menschen. Die Börsen crashen – um direkt danach wieder steil anzusteigen. Der Zustand unseres Geldsystems ist besorgniserregend. Nega­tive Zinsen und wachsende Staatsverschuldung sind an der Tagesordnung. Kurz gesagt: Vermögensaufbau und Vermögensschutz waren selten so wichtig wie heute. Aaron Koenig widmet sich in seinem neuen Buch den Fragen, welche die Anleger jetzt umtreiben: Wie schütze ich meine Erspar­nisse? Wie sichere ich mein Geld gegen eingefro­rene Konten, Enteignungen und andere finanzielle Repressionen? Welche Investmentstrategien funktionieren auch in Krisenzeiten? Koenig spannt den Bogen von passivem Einkommen über Kryptowährungen als Absicherung bis hin zu krisensicheren Kommunikationstechniken und Verschlüsselungsmethoden. Das richtige Buch zur richtigen Zeit.
Krisenfest

Autoren: Koenig, Aaron
Seitenanzahl: 192
Erscheinungstermin: 23.07.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-660-8