10x maximale Hebel-Power >> Ihr Ticket
14.05.2021 Alfred Maydorn

Bitcoin-Drama, Encavis-Überraschung, Varta-Empfehlung, Disney-Enttäuschung, die „deutsche Palantir“

-%
Varta

Beim Bitcoin ging es zuletzt ordentlich rund, genau genommen ging es vor allem runter. Auslöser für den Kursrutsch auf zeitweise unter 48.000 Dollar war die Ankündigung von Elon Musk, dass Tesla den Bitcoin ab sofort nicht mehr als Zahlungsmittel akzeptiert. Der Grund hierfür sei die schlechte Umweltbilanz des Bitcoin.

Encavis

Schlecht waren auch die Q1-Zahlen des Solar- und Windparkbetreibers Encavis. Aber damit war zum einen gerechnet worden, zum anderen war das schlechte Wetter Schuld an den rückläufigen Umsätzen und Gewinnen im Auftaktquartal. Umso überraschender war die von Encavis bestätigte Jahresprognose. Das dürfte der zuletzt sehr schwachen Aktie ordentlich Auftrieb geben.

Varta

Eine echte Überraschung gab es auch bei Varta. Die DZ Bank hat sich tatsächlich zu einer Kaufempfehlung für die Aktie durchgerungen. Damit gibt es nun erstmals seit langer Zeit zumindest wieder eine „offizielle“ Kaufempfehlung für Varta.

Disney

Disney hat im zurückliegenden Quartal zwar mehr Gewinn gemacht als erwartet, aber mit der Zahl der Disney+Abonnenten leicht enttäuscht. Die Aktie reagierte entsprechend.

Wenn Sie wissen wollen, wie es beim Bitcoin und bei den Aktien von Encavis, Varta und Disney weitergeht und welche Aktie die „deutsche Palantir“ ist, dann sollten Sie sich die neue TV-Ausgabe von Maydorns Meinung ansehen:

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Varta - €
Encavis - €
Bitcoin Gr. - €
Walt Disney - €
Palantir Technologies - €
Secunet Security - €

Buchtipp: Stock-Picking mit Nebenwerten

Jeder Anleger kennt die Werte aus den großen Indizes. Außerhalb von DAX, MDAX und TecDAX nimmt die Coverage jedoch drastisch ab. Schon im SDAX werden nicht alle Titel regel­mäßig analysiert und wenn, dann nur von wenigen Experten. In ihrem zeitlosen, nun unverändert neu aufgelegten Klassiker „Stock-Picking mit Nebenwerten“ zeigt die im September 2020 verstorbene Börsenexpertin Beate Sander, wie Anleger erfolgreich auf die Suche nach interessanten Nebenwerten gehen können. Die Small-Cap-Indizes einfach durch Zertifikate nachzubilden dürfte angesichts der vergangenen Kurssteiger­ungen nicht mehr lohnend sein. Die gezielte Auswahl aussichtsreicher und unterbewerteter Papiere wird aber lukrativ bleiben. Dafür liefert Beate Sander gewohnt eloquent und kompetent das nötige Rüstzeug.

Stock-Picking mit Nebenwerten

Autoren: Sander, Beate
Seitenanzahl: 304
Erscheinungstermin: 15.07.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-785-8

Jetzt sichern