Profitieren Sie von Korrekturen
06.04.2021 Emil Jusifov

Bitcoin & Co sind nun 2 Billionen Dollar wert

-%
Bitcoin

Die Kryptowährungen sind im Kommen. Immer mehr Unternehmen wie Tesla, Square oder PayPal investieren in das digitale Geld oder genehmigen Zahlungen mit Krypto-Assets. Nun hat dieser Zukunftsmarkt einen neuen Meilenstein erreicht.

Am Montag hat der Krypto-Markt zum ersten Mal eine Marktkapitalisierung von 2 Billionen Dollar erreicht. Damit sind Kryptowährungen mehr wert, als beispielsweise das Edelmetall Silber, das auf eine Marktkapitalisierung von rund 1,4 Billionen Dollar kommt.

Bitcoin bleibt weiterhin führend

Der Leitwolf unter den Krypto-Assets Bitcoin eilt derzeit von einem Hoch zum nächsten und steht nun kurz davor, über die 60.000-Dollar-Marke auszubrechen. Der bisherige Rekord liegt bei rund 61.000 Dollar. Bitcoin hat sich seit Jahresanfang verdoppelt und bringt rund 1,1 Milliarden Dollar - also über 50 Prozent der gesamten Marktkapitalisierung - auf die Krypto-Waage.

An zweiter Stelle folgt dann Ethereum mit einer Marktkapitalisierung von rund 245 Milliarden Dollar. Die Anleger zahlen aktuell 2.116 Dollar für einen ETH-Coin. Der bisherige Rekord liegt bei 2.151 Dollar. Ethereum hat sich seit Jahresanfang fast verdreifacht.

Angesichts dieser Entwicklung überrascht es wenig, dass eine der größten Investmentbanken der Welt Goldman Sachs, ihren Großkunden schon bald das Handeln mit Kryptowährungen möglich machen will.



DER AKTIONÄR geht davon aus, dass die Marktkapitalisierung von Kryptowährungen künftig weiter steigen wird. Denn die Blockchain und darauf aufbauende Technologien gehören zu den wichtigsten Zukunftsmärkten in der Finanzbranche. Gerade Bitcoin wird zunehmend von vielen – auch institutionellen Investoren – als Inflationsschutz und digitales Gold angesehen. Anleger, die in Bitcoin investiert sind, bleiben weiterhin an Bord.

Hinweis auf Interessenkonflikt:


Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die von der durch die Publikation etwaig resultierenden Kursentwicklung profitieren: Bitcoin.


Der Autor Emil Jusifov ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die von der durch die Publikation etwaig resultierenden Kursentwicklung profitieren: Bitcoin.

Buchtipp: Das Krypto-Jahrzehnt

Anno 2008 wurde der Bitcoin erfunden. Ein Jahrzehnt später haben Kryptowährungen Millionäre gemacht und sollen das Potenzial haben, die Welt zu verändern.Schlagworte wie Bitcoin, IOTA oder Blockchain begegnen uns regelmäßig in den Medien. In seinem Buch blickt Bitcoin-Starinvestor Robert Küfner zurück auf die ersten zehn Jahre der digitalen Währungen. Gespickt mit Anekdoten aus der Welt der Kryptos lässt er den Leser an einer unglaublichen Entwicklung teilhaben und zeigt, welche Umwälzungen in naher Zukunft aus dem Reich von Bitcoin und Co zu erwarten sind.

Autoren: Küfner, Robert A.
Seitenanzahl: 208
Erscheinungstermin: 20.09.2018
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-600-4