Das sind die Gewinneraktien von morgen!
Foto: Shutterstock
29.07.2021 Florian Söllner

Bitcoin: 100.000 Dollar? „Das ist das größte Risiko“

-%
Bitcoin

Der im Krypto-Space gut vernetzte Christopher Obereder hatte auf „weitere spannende Nachrichten von US-Firmen“ spekuliert. Amazon hat nun zunächst dementiert, konkrete Pläne zu haben. Für Obereder ist das Thema aber noch nicht vom Tisch: „Man sieht, es bewegt sich hier einiges im Hintergrund. Wenn Bitcoin eines Tages auch bei Amazon akzeptiert werden würde, dann sind die 100.000 Dollar beim Bitcoin mein Ziel.“

Amazon bleibt eine Möglichkeit

Das größte Risiko sei eine verschärfte Regulierung. Wenn Amazon etwa Ende 2021 doch melden würde, den Bitcoin zu akzeptieren, dann könnte diese neue Aufmerksamkeit auch zu neuer Regulierung in den USA führen. Denn: „Krypto-Services sind Konkurrenzprodukte für die bisherigen Systeme.“

Bitcoin (ISIN: CRYPT0000BTC)

Wenn es starke staatliche Eingriffe geben würde, könnte es 2022 bis 2023 in einen ruhigen Bärenmarkt übergehen. Dann wären auch Kurse von unter 20.000 Dollar möglich. „Auch das Tether-Thema kann wieder aufflammen und eine vierte Corona-Welle den Run auf 100.000 Dollar zunächst verhindern.“

Mehr zum Bitcoin und Tesla sehen Sie im neuen AKTIONÄR TV:

Bitcoin, Tesla, Alibaba

Anfang 2016 hat der AKTIONÄR Hot Stock Report seine Leser auf die nahende neue „Welle des Bitcoins“ hingewiesen. Mittlerweile steht der Bitcoin rund 10.000 Prozent höher.

In der aktuellen Ausgabe empfehlen wir einen noch geheimen Rohstoff-Hot-Stock, der vom Chip- und Solar-Boom profitiert und investieren in den besten Immo-Profiteur.

Alle Transaktionen zum erfolgreichen Depot 2030 (Plus 100 Prozent in 2020) gibt es hier.

Hinweis auf Interessenkonflikte:

Der Vorstandsvorsitzende und Mehrheitsinhaber der Herausgeberin Börsenmedien AG, Herr Bernd Förtsch, ist unmittelbar und mittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate eingegangen, die durch die durch die Publikation resultierende Kursentwicklung profitieren: Bitcoin.

Autor Florian Söllner hält unmittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate, die durch die durch die Publikation etwaig resultierende Kursentwicklung profitieren: Bitcoin.

Buchtipp: Das Krypto-Jahrzehnt

Anno 2008 wurde der Bitcoin erfunden. Ein Jahrzehnt später haben Kryptowährungen Millionäre gemacht und sollen das Potenzial haben, die Welt zu verändern.Schlagworte wie Bitcoin, IOTA oder Blockchain begegnen uns regelmäßig in den Medien. In seinem Buch blickt Bitcoin-Starinvestor Robert Küfner zurück auf die ersten zehn Jahre der digitalen Währungen. Gespickt mit Anekdoten aus der Welt der Kryptos lässt er den Leser an einer unglaublichen Entwicklung teilhaben und zeigt, welche Umwälzungen in naher Zukunft aus dem Reich von Bitcoin und Co zu erwarten sind.
Das Krypto-Jahrzehnt

Autoren: Küfner, Robert A.
Seitenanzahl: 208
Erscheinungstermin: 20.09.2018
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-600-4