Investieren wie Peter Lynch - So geht's
08.09.2020 Michel Doepke

BioNTech, Moderna, Novavax und Co: Alle an einem Strang

-%
BioNTech

Die Entwicklung eines Corona-Impfstoffes nimmt weltweit Fahrt auf. Die Ansätze sind dabei jedoch sehr unterschiedlich. Dennoch schließen sich nun die CEOs von neun wichtigen Impfstoff-Unternehmen, darunter auch BioNTech und Moderna, zusammen, um bei der Entwicklung der ersten Covid-19-Impfstoffe die Sicherheit und das Wohlergehen der geimpften Personen mit oberster Priorität zu verfolgen.

Das "historische Abkommen" unterzeichneten neben BioNTech und Moderna auch Novavax sowie die Pharma-Giganten Astrazeneca, GlaxoSmithKline, Johnson & Johnson, Merck & Co, Pfizer und Sanofi.

"Wir, die unterzeichnenden biopharmazeutischen Unternehmen, wollen unser anhaltendes Engagement für die Entwicklung und Erprobung potenzieller Impfstoffe für Covid-19 in Übereinstimmung mit hohen ethischen Standards und soliden wissenschaftlichen Grundsätzen deutlich machen", heißt es im Abkommen.

In der entscheidenden Phase der klinischen Erprobung befinden sich derzeit die Covid-19-Impfstoffkandidaten von Moderna, BioNTech und Astrazeneca. Läuft alles nach Plan, strebt die Mainzer Biotech-Schmiede bereits im Oktober an, ein Zulassungsverfahren einzuleiten.

MODERNA (WKN: A2N9D9)

In den letzten Wochen sind die Aktien der Impfstoff-Entwickler deutlich unter die Räder gekommen. Die AKTIONÄR-Empfehlung auf Novavax wurde vor Kurzem mit einem vierstelligen Kursgewinn ausgestoppt. Anleger sollten hier vorerst an der Seitenlinie bleiben. Auf einem attraktiven Kursniveau befinden sich hingegen derzeit die mRNA-Vertreter BioNTech und Moderna. Hier sollten jedoch ausnahmslos mutige Anleger zugreifen.

Buchtipp: Corona als Chance

Von Feldversuchen und digitalen Crashkursen COVID-19 hat in nur wenigen Wochen die Weltwirtschaft abgewürgt und hunderttausende Menschen getötet, und uns doch zugleich technologisch und gesellschaftlich weitergebracht, als jahrelanges Reden über digitale Transformation und Grundeinkommen es schafften. Wenn wir diese „gute Krise nicht vergeuden“ wollen, dann bietet sich jetzt die Chance, unsere Gesellschaft zu einem fairen und unsere Wirtschaft zu einem nachhaltigen System zu ändern. Anhand von Signalen aus verschiedenen Industrien, Technologien und der Gesellschaft geht der Autor darauf ein, was sich ändern wird, und wo Entscheidungsträger und Investoren Schritte setzen können, um diese Chance für eine neue Normalität zu nutzen.

Autoren: Herger, Mario
Seitenanzahl: 128
Erscheinungstermin: 18.03.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-724-7