12.02.2015 Werner Sperber

Bilfinger: Es brodelt heftig; Börsenwelt Presseschau II

-%
DAX

Die Experten von Börse Online verweisen auf die Bekanntgabe von vorläufigen Zahlen für das vergangene Jahr am heutigen 12. Februar. Bereits kurz zuvor begann die Gerüchteküche bei Bilfinger SE bezüglich eines neuen Vorstandes zu brodeln. Im vergangenen Jahr ist der Vorstandsvorsitzende Roland Koch hinausgeworfen worden. Dem folgte als Übergangs-Vorstandsvorsitzender Herbert Bodner, der auch der Vorgänger von Koch war. Nun soll angeblich der Norweger Per Utnegaard Vorstandsvorsitzender werden. Der 54-Jährige ist derzeit Vorstandsvorsitzender der Schweizer Flughafengesellschaft Swissport. Auch im Finanzressort soll es einen Wechsel geben. Axel Salzmann, ehemals Manager der ProSiebenSat.1 Media AG, soll als Finanzvorstand des Bau- und Bau-Dienstleistungskonzerns im Gespräch sein. Bislang ist aus dem Haus Bilfinger jedoch nur zu hören, es gebe Gespräche mit Kandidaten. Ein Doppelschlag käme einem vollständigen personellen Neubeginn gleich und das mögen Anleger für gewöhnlich, wie am deutlichen Kursanstieg zu erkennen ist. Allerdings hat ein neuer Vorstand eine Mammutaufgabe, die jedoch gut zu lösen ist: Er muss das angeschlagene Unternehmen aus der Krise führen. Vor diesem Hintergrund sollten risikobereite Anleger die mit einem KGV von 13 für das laufende Jahr bewertete Aktie mit einem Kursziel von 57,50 Euro und einem Stop-Loss bei 41,50 Euro kaufen.

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0