Machen Sie jetzt den Stresstest für Ihr Depot
Foto: Börsenmedien AG
21.05.2012 Bastian Galuschka

BB Biotech: Wie an der Schnur gezogen

-%
BB Biotech

Die Aktie der Biotech-Beteiligungsgesellschaft läuft seit Wochen wie an der Schnur gezogen nach oben. Kurios: Trotz der Kursrallye hat der Abschlag zum inneren Wert des Beteiligungsportfolios weiter zugenommen.

Weitgehend unbemerkt von der breiten Anlegermasse ist die Biotech-Branche in diesem Jahr zum Outperformer mutiert. Die Aktien vieler US-Schwergewichte des Sektors strotzen nur so von Relativer Stärke. Das freut wiederum das Management und die Anleger der Schweizer Biotech-Beteiligungsgesellschaft BB Biotech.

Actelion mit Befreiungsschlag

Von ihren Tiefs um 40 Euro konnte sich die Aktie aus dem TecDAX Schritt für Schritt nach oben arbeiten und markierte in der vergangenen Woche ein neues Mehrjahreshoch. Grund waren einmal mehr positive Nachrichten der Kernbeteiligungen aus Europa und Amerika. So erreichte der Schweizer Biotech-Konzern Actelion, an dem BB Biotech drei Prozent hält, und der damit die zweitgrößte Position im BB-Biotech-Portfolio bildet, einen wichtigen Meilenstein. Eine Langzeitstudie mit dem Wirkstoff Macitentan zur Behandlung von Patienten mit arteriellem Bluthochdruck wurde erfolgreich abgeschlossen. Einer Marktzulassung von Macitentan steht damit nichts mehr im Weg. Actelion hätte in diesem Fall die Möglichkeit, Umsatzeinbußen seines aktuellen Blockbusters Tracleer, dessen Patentschutz in den Jahren 2016/17 ausläuft, aufzufangen und Macitentan als Nachfolgepräparat zu etablieren. Der Tracleer-Bremsklotz fällt damit weg, die Actelion-Aktie startete zweitstellig durch.

Vertex schießt den Vogel ab

Noch stärker, um 50 Prozent an einem Tag, legte die Vertex-Aktie zu. Auch hier trieben Studienresultate den Kurs. Eine Kombinationsstudie aus dem Mukoviszidose-Medikament Kalydeco und dem experimentellen Wirkstoff VX-809 zeigte beeindruckende Resultate. 46 Prozent der Mukoviszidose-Patienten wiesen eine um mindestens fünf Prozent verbesserte Lungenfunktion auf. Experten sehen nun gute Chancen für die Zulassung der Kombi-Therapie und schätzen den Markt für Vertex auf über vier Milliarden Dollar. Die Aktie ist mit 8,6 Prozent (Stand vor der Meldung) im BB-Biotech-Portfolio gewichtet.

Alle in einer Aktie

Seit der Erstempfehlung des AKTIONÄR hat die BB-Biotech-Aktie bereits um knapp 40 Prozent zugelegt. Das Portfolio des Unternehmens ist aber deutlich mehr wert, als es der Aktienkurs widerspiegelt. So beträgt der Abschlag zum NAV immer noch knapp 23 Prozent. Zwischenzeitlich war dieser bereits auf unter 20 Prozent gefallen. Anleger, die am Megatrend Biotech teilhaben wollen, das Risiko eine Einzelinvestments aber scheuen, können den TecDAX-Titel daher an schwachen Tagen weiter einsammeln. Das bereits überarbeitete Kursziel des AKTIONÄR liegt bei 70 Euro.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
BB Biotech - €
DAX - Pkt.

Buchtipp: Stock-Picking mit Nebenwerten

Jeder Anleger kennt die Werte aus den großen Indizes. Außerhalb von DAX, MDAX und TecDAX nimmt die Coverage jedoch drastisch ab. Schon im SDAX werden nicht alle Titel regel­mäßig analysiert und wenn, dann nur von wenigen Experten. In ihrem zeitlosen, nun unverändert neu aufgelegten Klassiker „Stock-Picking mit Nebenwerten“ zeigt die im September 2020 verstorbene Börsenexpertin Beate Sander, wie Anleger erfolgreich auf die Suche nach interessanten Nebenwerten gehen können. Die Small-Cap-Indizes einfach durch Zertifikate nachzubilden dürfte angesichts der vergangenen Kurssteiger­ungen nicht mehr lohnend sein. Die gezielte Auswahl aussichtsreicher und unterbewerteter Papiere wird aber lukrativ bleiben. Dafür liefert Beate Sander gewohnt eloquent und kompetent das nötige Rüstzeug.
Stock-Picking mit Nebenwerten

Autoren: Sander, Beate
Seitenanzahl: 304
Erscheinungstermin: 15.07.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-785-8