06.12.2013 Michael Herrmann

BASF: Attraktive 20-Prozent-Chance

-%
DAX
Trendthema

BASF kommt bei den Analysten weiter gut an. Heute hat die HSBC ihre positive Einschätzung für den DAX-Titel bestätigt. Einen kleinen Haken gibt es allerdings.

Analyst Robert Parkes von der britische Investmentbank HSBC stuft die BASF-Aktie weiter auf "Overweight" ein und gibt ein Kursziel von 90 Euro aus. An seiner fundamentalen Einschätzung habe sich nichts geändert. Allerdings hat er die Aktie von der "Europe Super Ten"-Liste gestrichen, weil sie nach einem Anstieg um elf Prozent seit der Aufnahme in die Empfehlungsliste nicht mehr genügend Aufwärtspotenzial habe.

Optimisten in der Mehrheit

Parkes ist mit seiner trotz allem positiven Einschätzung nicht allein. 16 von 39 Analysten empfehlen die Aktie des größten Chemiekonzerns der Welt zum Kauf. Dem stehen 15 Halteempfehlungen und nur acht Verkaufsvoten gegenüber. Im Schnitt sehen die Analysten die Aktie bei 77,00 Euro fair bewertet. Das ist nach den jüngsten Verlusten wieder etwas mehr als der aktuelle Kurs.

Die Aktie bleibt ein Kauf

DER AKTIONÄR ist für BASF ebenfalls positiv gestimmt. Die Aktie des hervorragend aufgestellten Chemieriesen hat sogar Potenzial bis 95 Euro. Ein Stoppkurs bei 63 Euro sichert vor größeren Turbulenzen ab. Neben der blendenden fundamentalen Situation lockt die BASF-Aktien zudem mit einer attraktive Dividendenrendite von rund 3,5 Prozent.

Sie suchen nach weiteren dividendenstarken Aktien? Dann ist dieser Report genau das Richtige für Sie, denn dort haben wir für Sie 5 Dividenden-Perlen für jedes Depot herausgesucht. Vom DAX-Star über den deutschen Geheimtipp bis zum europäischen Übernahmekandidaten.