20.03.2015 Maximilian Völkl

Apple-Zulieferer NXP: Industrie 4.0 mit Huawei

-%
DAX
Trendthema

Der Höhenflug der NXP-Aktie geht weiter. Im Rahmen der CeBIT in Hannover hat der Apple-Zulieferer eine Kooperation mit Huawei bekannt gegeben. Gemeinsam mit dem chinesischen Konzern will NXP den Industrie-4.0-Markt erschließen. Dabei steht nicht nur der chinesische, sondern der globale Markt im Fokus.

Durch technische Zusammenarbeit und gemeinsame Innovationen wollen die beiden Unternehmen eine offene und sichere Informationstechnologieplattform für Industrie 4.0 schaffen. Damit soll die Kooperation einen Meilenstein in der Partnerschaft von Huawei und NXP darstellen.

 

Zur Erklärung: Der Begriff Industrie 4.0 steht für intelligente Produktionsabläufe und damit - nach Wasser- und Dampfkraft, elektrischer Energie und der Elektronik und Informationstechnologie - für die vierte industrielle Revolution. Durch die Verbindung aller Maschinen zu einem intelligenten Netzwerk können Produktionsprozesse automatisch optimiert und beschleunigt, Fehler behoben und somit die Produktionskosten gesenkt werden. Bis 2025 sollen laut einer Studie von IHS mehr als 80 Milliarden Geräte dank Industrie 4.0 mit dem Internet verbunden sein.

Für NXP ist die Zusammenarbeit mit Huawei ein weiterer wichtiger Schritt. Zuletzt hatten die Niederländer bereits für Aufsehen gesorgt, als der texanische Halbleiterhersteller Freescale in einer Mega-Übernahme geschluckt wurde. Auch NXP-Chef Richard Clemmer hat hohe Erwartungen an die Übernahme: „Wir werden von den großen Wachstumschancen einer immer smarten Welt profitieren. Wir sind sicher, das durchschnittliche Marktwachstum deutlich zu schlagen“. Den Shareholder-Value wolle man maximieren.

Top-Pick

NXP bleibt einer der Favoriten des AKTIONÄR. Starke Zahlen haben das Potenzial des Konzerns zuletzt untermauert. Die starke Entwicklung von Aufträgen seitens Apple und aufstrebenden China-Smartphoneherstellern dürften auch in Zukunft als Wachstumstreiber fungieren.

(Mit Material von dpa-AFX)

Buchtipp: Kurzfriststrategien für Anleger

Bekannt wurde er mit Langfriststrategien. Doch in seinem neuen Buch widmet sich Börsenexperte Thomas Gebert nun Kurzfriststrategien: Wie bekommt man die kurzfristigen Bewegungen der Aktienkurse in den Griff? Der Schlüssel liegt einerseits in einer speziellen Deutung der Candlestick-Charts, mit denen sich relative Stimmungsextreme diagnostizieren lassen, und andererseits in einem bestimmten Rhythmus, in dem die Kurse schwingen. Die Kombination, auf den emotionalen Umschwung zu warten und ihn zum richtigen Zeitpunkt zu erkennen, macht es möglich, die unmittelbare Richtung des DAX einzuschätzen. Gebert erklärt zudem, wie er zu seiner überaus treffsicheren 2-Wochen-Prognose in seinem beliebten „GebertBrief“ kommt.

Autoren: Gebert, Thomas
Seitenanzahl: 272
Erscheinungstermin: 05.12.2019
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-655-4