09.09.2015 Maximilian Steppan

Apple mit neuem Trio: iPhone, iPad und Apple TV!

-%
DAX
Trendthema

Wie erwartet hat Apple ein neues iPhone-Modell präsentiert. Zudem stellte Tim Cook eine größere iPad-Version und einen App Store für die Fernsehbox Apple TV vor. Die Apple-Keynote hat der Aktie aber zunächst keine Impulse gegeben. In einem schwachen Marktumfeld notierte das Papier leicht im Minus bei 111,43 Dollar. 

Bei den neuen Modellen iPhone 6S und 6S Plus wird in die Gehäuseform neue Technik gepackt. Dazu gehören Displays, die auch die Stärke des Drucks erkennen können. Dadurch können zusätzliche Informationen oder Menüs aufgerufen werden.

Das iPhone ist das wichtigste Produkt von Apple. Es sorgt für mehr als 60 Prozent der Erlöse und ist der Treiber für die Milliardengewinne des Konzerns. Vor einem Jahr sorgten die beiden neuen 6er-Modelle mit erstmals deutlich größeren Bildschirmen im Weihnachtsgeschäft für einen Absatzsprung von 46 Prozent auf rund 74,5 Millionen Geräte. Analysten diskutieren darüber, wie stark der Effekt der großen Displays noch ist.

Zukunft des Fernsehens

Auch nimmt sich Apple ernsthaft das TV-Geschäft vor. Der iPhone-Konzern kündigte einen App Store mit Anwendungen für seine Fernseh-Box Apple TV an. "Unsere Vision für das Fernsehen ist einfach und vielleicht etwas provokant. Wir glauben, die Zukunft des TV liegt in Apps", sagte Konzernchef Tim Cook in San Francisco. Als Beispiel nannte er neue Streaming-Dienste wie Netflix. Die neue Apple-TV-Box lässt sich auch mit Sprachbefehlen steuern und kann Inhalte über verschiedene Dienste hinweg suchen.

Der neue App Store soll verschiedenen Entwicklern offenstehen und auch Spiele auf die Fernseher bringen. Auch Rivalen wie Amazon und Google lassen Spiele auf ihre Konkurrenzgeräte.

Größere iPad-Modelle

Zuvor stellte Apple ein größeres iPad-Modell vor, das den schwächelnden Absatz seines Tablets ankurbeln soll. Das neue "iPad Pro" hat eine Bildschirm-Diagonale von 12,9 Zoll (knapp 32,8 cm). Dazu gibt es eine klappbare Tastatur und einen Eingabestift.

Mit dem 2010 eingeführten iPad hatte Apple die totgeglaubte Gerätekategorie der Tablet-Computer zu neuem Leben erweckt. Der Konzern ist weiterhin der Marktführer. Zuletzt schwächten sich die Verkäufe jedoch ab, unter anderem weil Nutzern häufig ein großes Smartphone ausreicht. Das bisherige größere iPad-Modell hat einen 9,7 Zoll großen Bildschirm.

Apple will mit einem größeren iPad-Modell den schwächelnden Absatz seines Tablets ankurbeln. Der Konzern stellte am Mittwoch in San Francisco ein neues "iPad Pro" mit einer Bildschirm-Diagonale von 12,9 Zoll (knapp 32,8 cm) vor. Es sei das bisher leistungsstärkste iPad, sagte Apple-Chef Tim Cook.

Mit dem 2010 eingeführten iPad hatte Apple die totgeglaubte Gerätekategorie der Tablet-Computer zu neuem Leben erweckt. Der Konzern ist weiterhin der Marktführer. Zuletzt schwächten sich die Verkäufe jedoch ab, unter anderem weil Nutzern häufig ein großes Smartphone ausreicht. Das bisherige größere iPad-Modell hat einen 9,7 Zoll großen Bildschirm.

(Mit Material von dpa-AFX)


Geld = Scheine und Münzen - doch das ist nur die halbe Wahrheit!

Autor: Brichta, Raimund/Voglmaier, Anton
ISBN: 9783864701269
Seiten: 312
Erscheinungsdatum: 01.10.2013
Verlag: Börsenbuchverlag
Art: gebunden/Schutzumschlag
Verfügbarkeit: als Buch und eBook verfügbar

Weitere Informationen und Bestellmöglichkeiten finden sie hier

Die Wahrheit über Geld? Man kann es in Form von Scheinen oder Münzen anfassen, man verdient es und gibt es aus. Das war es auch schon, oder? Nein, das ist nicht einmal die halbe Wahrheit! Raimund Brichta und Anton Voglmaier graben viel tiefer und stoßen nicht zuletzt auf die Wurzeln der uns seit mittlerweile fünf Jahren beschäftigenden Finanzkrise. Auf dem Weg dahin erklären die Autoren, wie Geld eigentlich in die Welt kommt, welcher Zusammenhang zwischen Vermögen auf der einen und Schulden auf der anderen Seite besteht und warum man unser derzeitiges Weltfinanzsystem niemals nachhaltig und krisenfest ausgestalten kann.

Buchtipp: Tim Cook

2011 stirbt Steve Jobs. Alle sind sich einig, dass Apple ohne ihn dem Untergang geweiht ist. Jobs’ Nachfolger Tim Cook halten viele für die falsche Wahl – zu wenig innovativ, zu wenig schillernd. Doch Cook beweist: Er ist der rechte Mann zur rechten Zeit. Unter seiner Leitung wird das iPhone das erfolgreichste Produkt aller Zeiten, das Dienstleistungs­geschäft wächst rasant und Apple steigt zum ersten Billionen-Dollar-Unternehmen der Welt auf. Leander Kahney legt nun die erste Biografie überhaupt zu Tim Cook vor. Wer ist der Mann, den viele für einen Langweiler halten, wirklich? Wie hat er Apple verändert und wo will er noch hin? Welchen Herausforderungen wird er sich in Zukunft stellen müssen? Und wird es ihm gelingen, Apple weiterhin an der Spitze zu halten?

Autoren: Kahney, Leander
Seitenanzahl: 320
Erscheinungstermin: 05.07.2019
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-651-6