Die Gewinner der Q2-Zahlensaison >> lesen
Foto: Börsenmedien AG
11.01.2016 Florian Söllner

Apple „kaufen“: Ist das die Trendwende?

-%
DAX

Auch die Apple-Aktie ist zuletzt unter die Räder gekommen. Innerhalb von zwei Monaten hat das Papier 25 Prozent verloren. Am Montag gibt es zumindest leichte Unterstützung: Mizuho Securities hat sein Rating von Halten auf Kaufen erhöht. Das ist die erste Kaufempfehlung dieser Analysten seit Sommer 2015. Grund ist der reduzierte Kurs seit der letzten Einschätzung. Das Kursziel wurde von zuvor 125 Dollar auf 120 Dollar reduziert.
Damit reiht sich Mizuho wieder in die Masse der Apple-Analysten ein: 44 raten zum Kauf, sieben sagen Halten und nur einer der bei Bloomberg gelisteten Experten traut sich, ein Sell-Rating auszusprechen. Das durchschnittliche 12-Monats-Kursziel beträgt 143 Dollar.

Foto: Börsenmedien AG


Risiken nicht unterschätzen
Doch die schiere Anzahl an Empfehlungen sagt meist nichts über ihre Qualität aus. Die skeptischen Stimmen sollten durchaus Beachtung finden. Die Berenberg Bank kritisiert etwa die sehr hohe Abhängigkeit vom iPhone. Apple sei demnach ein „Ein-Produkt-Unternehmen“, in dem 85 Prozent des operativen Gewinns vom Smartphone generiert werden. Das Problem: Der iPhone-Absatz verliere schon an Schwung. Die Hinweise darauf mehren sich. Presseberichten zufolge will Apple die Produktion seiner iPhone-Modelle 6S und 6S Plus reduzieren. Von Januar bis März sollen dem Wirtschaftsmagazin „Nikkei“ zufolge 30 Prozent weniger hergestellt werden.


Klarheit am 26. Januar
Anleger sollten abwarten. Apple war zur Jahresmitte an gleich mehreren Punkten bei dem Versuch gescheitert, ein neues Hoch auszubilden und notiert mittlerweile unter allen wichtigen Durchschnittslinien. Klarheit wird der 26. Januar bringen. Denn dann präsentiert Apple seine Zahlen zum ersten Quartal des Geschäftsjahres 2015/16. Zwar wird das Weihnachtsquartal saisonal bedingt immer gut ausfallen – ob jedoch die hohen Analysten-Erwartungen erfüllt werden, ist jedoch fraglich. Wegen der Gefahr negativer Überraschungen und der deutlich eingetrübten Charttechnik halten sich Neueinsteiger zurück.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
DAX - Pkt.
Apple - €

Buchtipp: Alles, was Sie über Stock-Picking wissen müssen

Es ist der Traum eines jeden Anlegers: die nächste Amazon, Apple, Tesla oder Google vor allen anderen zu finden, sie ins Depot zu legen, jahrelang nicht anzurühren und dann eines Tages den Verzehn-, Verzwanzig- oder gar Verhundertfacher sein Eigen zu nennen. Oder zumindest die Unternehmen zu finden, deren Anteile sich besser entwickeln als der Gesamtmarkt. Der Name dieser Kunst: „Stock-Picking“ – die Auswahl der Gewinner von morgen. Joel Tillinghast ist einer der erfolgreichsten Stock-Picker überhaupt. In diesem Buch teilt er seine Gedanken, seine Methoden und seine Strategien mit dem Leser. Er zeigt, welche Fehler die Masse macht, welche Nischen man ausnutzen kann, wie man denken sollte und vieles mehr. Unter dem Strich ein Lehrbuch, das seine Leser zu erfolgreicheren Anlegern machen wird.
Alles, was Sie über Stock-Picking wissen müssen

Autoren: Tillinghast, Joel
Seitenanzahl: 384
Erscheinungstermin: 08.09.2022
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-850-3