Die Millionenchance – Platz sichern bis heute 23.59 Uhr
Foto: Shutterstock
24.09.2021 Andreas Deutsch

Amazon gibt bei Streaming noch mehr Gas – jetzt auch hier

-%
Amazon.com

Amazon startet am Freitag in Indien auf seiner Videoplattform acht globale und lokale Streaming-Dienste. Damit setzt der Konzern gleich zwei Zeichen: Zum einen macht Amazon-CEO Andy Jassy erneut klar, dass er den Kampf gegen Disney+ und Netflix nicht scheut. Zum anderen ist er scharf auf einen Top-E-Commerce-Markt.

„Mit dem neuen Angebot können Prime-Kunden mehrere Streaming-Dienste über eine einzige Schnittstelle nutzen“, so Gaurav Gandhi, Leiter von Amazon Prime Video in Indien, zu Reuters. „So löst sich zum einen das Problem der Kunden mit mehreren Logins. Zum anderen profitieren unsere Partner vom flächendeckenden Vertrieb von Prime Video.“

Für Amazon erweist sich Prime Video seit Jahren als erstklassige Motivation für gewöhnliche Kunden, Prime-Kunden zu werden. Dieser Bonus für Abonnenten hat dazu geführt, dass die Zahl der Prime-Kunden mittlerweile bei merklich über 200 Millionen liegt.

Hat Amazon mit seiner Prime-Offensive in Indien Erfolg, würde dem Konzern ein großer Schritt in einem der attraktivsten E-Commerce-Märkte der Welt gelingen. BCG Bain & Company und Morgan Stanley schätzen das Volumen bis 2025 auf 200 Milliarden Dollar. 2014 waren es gerade einmal 14 Milliarden.

Amazon.com (WKN: 906866)

Amazon hat nicht nur in Indien, sondern auch in etlichen anderen Ländern in Sachen E-Commerce noch massig Luft nach oben. DER AKTIONÄR bleibt dabei: Der aktuelle, ohne Frage ausgesprochen zähe Seitwärtstrend bleibt eine Kaufchance für Langfrist-Anleger.

Wenn Sie komplett in Big Tech investieren wollen, dann kommt für Sie der GAFAM-Index infrage:

Hier geht es zu den Zertifikaten!

Hinweis nach §34 WPHG zur Begründung möglicher Interessenkonflikte: Aktien, die in diesem Artikel besprochen / genannt werden, befinden sich im "AKTIONÄR-Depot".
Der Preis der Finanzinstrumente wird von einem Index als Basiswert abgeleitet. Die Börsenmedien AG hat diesen Index entwickelt und hält die Rechte hieran. Mit den Emittenten von Finanzinstrumenten Morgan Stanley, HSBC Trinkaus und Vontobel hat die Börsenmedien AG eine Lizenzvereinbarung geschlossen, wonach sie den Emittenten eine Lizenz zur Verwendung des Index erteilt. Die Börsenmedien AG erhält insoweit von den Emittenten Vergütungen.

Behandelte Werte

Name WKN
Isin
Wert Veränderung
in %
Amazon.com 906866
US0231351067
- €

Buchtipp: Post Corona: Von der Krise zur Chance

Der Ausbruch von Covid-19 hat Schlafzimmer in Büros verwandelt, Jung gegen Alt ausgespielt und die Kluft zwischen Arm und Reich, Maskenträgern und Maskenhassern vergrößert. Einige Unternehmen, wie Amazon und der Hersteller von Videokonferenzsoftware Zoom, fanden sich unter einer Lawine der Verbrauchernachfrage erdrückt. Andere, wie die Restaurant-, Reise-, Hotel- und Live-Entertainment-Branche, kämpften darum, nicht unter die Räder zu kommen. Die Pandemie war ein Beschleuniger von Trends, die bereits in vollem Gange waren. In „Post Corona“ skizziert Galloway die Konturen der Krise und die Chancen, die vor uns liegen. Galloway kombiniert seinen unverkennbaren Humor und frechen Stil mit messerscharfen Einblicken und bietet Warnung und Hoffnung gleichermaßen.
Post Corona: Von der Krise zur Chance

Autoren: Galloway, Scott
Seitenanzahl: 256
Erscheinungstermin: 15.07.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-779-7