Die Comebacks nach Corona
05.11.2020 Andreas Deutsch

Amazon: Bezos macht Kasse – das ist der Hintergrund

-%
Amazon.com

Amazon-CEO Jeff Bezos hat in dieser Woche Aktien seines Konzerns im Wert von über drei Milliarden Dollar verkauft. Dies geht aus den bei der SEC eingereichten Unterlagen hervor. Es ist nicht das erste Mal, dass Bezos seinen Anteil abgebaut hat. Und es wird sehr wahrscheinlich auch nicht das letzte Mal gewesen sein.

Bezos hatte bereits im August Amazon-Aktien im Wert von 3,1 Milliarden Dollar verkauft. Im Februar hatte er ein 4,1-Milliarden-Paket veräußert. Die damit insgesamt eingenommen 10,2 Milliarden übertreffen den Gesamtwert von 2,8 Milliarden aus dem Jahr 2019 deutlich.

Nach dem jüngsten Verkauf besitzt Bezos immer noch über 53 Millionen Amazon-Aktien im Wert von fast 170 Milliarden Dollar, was ihn mit Abstand zum reichsten Menschen macht.

Was ist der Grund für Bezos‘ Verkäufe? Glaubt er nicht mehr so recht an das Potenzial des E-Commerce- und Cloud-Giganten? Ganz bestimmt nicht. Bezos verkauft seit Jahren regelmäßig für eine Milliarde Dollar Amazon-Aktien, um sein Raketen-Start-up Blue Origin zu finanzieren.

Darüber hinaus gründete der 56-Jährige im Februar einen zehn Milliarden Dollar schweren Earth Fund. Mit diesem will Bezos die Auswirkungen des Klimawandels bekämpfen, indem er zum Beispiel Wissenschaftler, Aktivisten und andere Organisationen finanziell unterstützt.

Amazon.com (WKN: 906866)

Anleger können ganz beruhigt sein: Jeff Bezos wird Amazon höchstwahrscheinlich noch lange treu bleiben – sowohl als CEO als auch als Ankeraktionär. Die Amazon-Aktie bleibt für den AKTIONÄR ein Basisinvestment. 

Buchtipp: The Four

Cambridge Analytica, Datenleaks, Steuerflucht: Die Tech-Giganten Amazon, Apple, Facebook und Google – oder wie Marketing-Guru Scott Galloway sie nennt: die vier apokalyptischen Reiter – werden von Skandalen geplagt. Und doch sind sie mächtiger und erfolgreicher als je zuvor. Man kann sie weder ignorieren noch boykottieren. Sie haben mit ihren Geschäftsmodellen die Regeln des Wirtschaftslebens und die Voraussetzungen für Erfolg neu definiert. Scott Galloway führt vor, wie die Vier unsere grundlegenden emotionalen Bedürfnisse mit einer Schnelligkeit und in einem Ausmaß manipulieren, an die andere nicht herankommen. Und er zeigt, welche Lehren man aus ihrem Aufstieg für sein eigenes Unternehmen oder seinen eigenen Job ziehen kann. Ob man mit ihnen konkurrieren, mit ihnen Geschäfte machen oder einfach in der Welt leben will, die von ihnen beherrscht wird – man muss die Vier verstehen

Autoren: Galloway, Scott
Seitenanzahl: 320
Erscheinungstermin: 05.03.2020
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-682-0