8 Aktien mit maximalem OHO-Effekt
14.05.2019 Michael Schröder

AKTIONÄR-Top-Tipp S&T: Anleger aufgepasst - Rücksetzer bietet attraktive Trading-Chance

-%
S+T

Es ist ein kein Geheimnis, dass der österreichische IT-Dienstleister S&T von der zunehmenden Digitalisierung der Industrie profitiert. Im Rahmen der jüngsten Verunsicherung durch den Zollstreit zwischen den USA und China hat die Aktie rund 20 Prozent vom Jahreshoch korrigiert. Es wäre nicht das erste Mal, dass sich ein solcher Rücksetzer bei der S&T-Aktie als gute Kaufgelegenheit erweisen würde.

S&T ist erfolgreich ins neue Jahr gestartet: Die Umsätze stiegen in den ersten drei Monaten um elf Prozent auf 225,1 Millionen Euro. Der Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) zog um 24 Prozent auf 21,2 Millionen Euro an. Treiber für den überproportionalen Anstieg der Profitabilität war erneut das margenstarke Geschäftssegment „IoT Solutions“.

Nach einem erfolgreichen Jahresauftakt soll der Umsatz im laufenden Jahr ohne die Effekte möglicher Übernahmen um rund elf Prozent auf 1,1 Milliarden Euro steigen. Beim Gewinn vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) wird ein Anstieg auf 100 Millionen Euro (Vorjahr: 90,5 Millionen Euro) erwartet.

DER AKTIONÄR sieht die Gesellschaft auf Kurs und erwartet ein Übertreffen der Prognosen – zumal sich das Wachstum im zweiten Halbjahr beschleunigen sollte.

Im Rahmen der jüngsten Verunsicherung durch die Folgen des Zollstreits zwischen den USA und China hat die Aktie rund 20 Prozent vom Jahreshoch korrigiert. Risikobewusste Anleger können den Rücksetzer nutzen, um eine Trading-Position mit erstem Ziel 25,00 Euro zu eröffnen.