08.07.2016 Michael Schröder

AKTIONÄR Hot-Stock MS Industrie: Wann platzt der Knoten?

-%
GCI Industrie
Trendthema

Hinter den Aktionären von MS Industrie liegen bewegte Monate. Ende 2014 startete der Kurs der Industrieholding mit Schwerpunkt auf Antriebs- und Ultraschalltechnik eine rasante Aufwärtsbewegung, die im Sommer 2015 ihren vorläufigen Höhepunkt fand. Die einsetzende Talfahrt führte den Spezialwert, zu dessen Kunden vor allem Auto- und Nutzfahrzeughersteller sowie Unternehmen aus der Verpackungsindustrie zählen, zurück auf den Ausgangspunkt der Rallye. Es gibt gute Gründe, die für ein erneutes Comeback der Münchner sprechen.

Die Verantwortlichen der MS Industrie sind dabei, die Weichen für die Weiterentwicklung der Gesellschaft zu stellen. Im Erfolgsfall winkt eine dynamische Gewinnentwicklung. Ergebnis und Margen dürften sich nach Wegfall einiger Sondereffekte ab dem zweiten Halbjahr deutlich verbessern.

Analysten erwarten für den „Hot-Stock der Woche“ aus AKTIONÄR-Ausgabe 20/16 daher im laufenden Jahr einen Profitabilitätssprung. Dazu gibt es die passenden Kursziele der Experten – Montega Research: 4,50 Euro. Hauck & Aufhäuser: 5,50 Euro. GBC Research: 6,00 Euro.