Das ist Ihre Erfolgsstrategie für schwache Börsen
Foto: Shutterstock
13.12.2021 Michael Schröder

AKTIONÄR-Hot-Stock Allgeier: Kursziel verdoppelt – Aktie im Rally-Modus – die Hintergründe!

-%
Allgeier

Ein von Warburg Research auf 70 Euro verdoppeltes Kursziel für die Allgeier-Aktie sorgt am Montag für Aufmerksamkeit und steigende Kurse bei dem IT-Dienstleister. Der Kurs springt um über zwölf Prozent hoch. DER AKTIONÄR hatte zuletzt am vergangenen Donnerstag auf die guten Aussichten der Gesellschaft und das Potenzial der Aktie hingewiesen.

Sie interessieren sich für die Welt der heimischen Nebenwerte? Mit den kostenlosen Real-Depot News können Sie sich unverbindlich ein Bild von den vielseitigen Anlagemöglichkeiten im Small-Cap-Bereich machen. AKTIONÄR-Redakteur Michael Schröder schreibt Ihnen seine Einschätzung zu interessanten Investmentideen und aussichtsreichen Nebenwerten.

Zur Erinnerung: Allgeier hat vor Weihnachten das bislang in der Nagarro-Gruppe gebündelte internationale Softwareentwicklungs- und Digitalisierungsgeschäft erfolgreich abgespalten. Die Gesellschaft bietet seinen Kunden seit dem einen Full-Service-Ansatz, der von der Konzeption über die Umsetzung bis hin zum Betrieb von IT-Landschaften reicht. Die Münchner verfolgen dabei ihre Buy-and-Build-Strategie weiter und haben das Geschäft durch mehrere Übernahmen gezielt gestärkt. Zuletzt wurde SAP-Consulting- und -Software-Spezialist Evora mehrheitlich übernommen.

Für 2021 wird ein Umsatz in der Größenordnung von 380 bis 420 Millionen Euro (Vorjahr: 353 Millionen Euro) und ein bereinigtes EBITDA zwischen 39 und 43 Millionen Euro erwartet. Dabei soll die bereinigte EBITDA-Marge bei zehn Prozent liegen. Tendenz steigend, Allgeier fährt das das margenschwache Geschäft im Bereich der Freiberufler mehr und mehr zurück und setzt dafür auf Dienstleistungen mit höherer Wertschöpfung.

Allgeier (WKN: A2GS63)

Die Rekordjagd der Allgeier-Aktie geht mit dem heutigen Kurssprung weiter. Die Aktie hat in nur zwei Monaten um mehr als 80 Prozent zugelegt. DER AKTIONÄR hat bei Allgeier bereits im Rahmen des Nagarro-Spin-offs mit seiner Einschätzung ins Schwarze getroffen und rechnet mit einer dynamischen Fortsetzung des eingeschlagenen Wachstumskurses sowie und dem Ausbau der Margen in den deutlich zweistelligen Bereich. Investierte Anleger geben daher keine Stücke aus der Hand. Rücksetzer können zum Auf- oder Ausbau einer Position genutzt werden.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Allgeier - €