31.07.2019 Nikolas Kessler

AKTIONÄR-Favorit Square: Morgen kommen die Zahlen – darauf kommt es an

-%
Square
Trendthema

Der US-Payment-Spezialist Square präsentiert am Donnerstagabend (1. August) nach US-Börsenschluss die Zwischenbilanz für das zweite Quartal. Kann das Unternehmen dabei die hohen Erwartungen erfüllen, stehen die Chancen auf ein neues Jahreshoch sehr gut.

Speziell beim bereinigten Umsatz erwarten die Analysten unvermindert starkes Wachstum von 44 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum auf 557,8 Millionen Dollar. Ein Grund: Zahlreiche neue Funktionen und Services wie „Square for Restaurants“ sowie der große Erfolg der P2P-App „Cash“ dürften das Volumen der vom Unternehmen abgewickelten Transaktionen deutlich angetrieben haben.

Darüber hinaus erwarten die von Bloomberg befragten Experten im Schnitt einen Anstieg des operativen Ergebnisses (EBITDA) um 38 Prozent auf 94,4 Millionen Dollar. Beim Gewinn pro Aktie (bereinigtes EPS) wird ein Plus von drei Cent auf 16 Cent erwartet.

GPV und Prognose unter strenger Beobachtung

Da das Transaktionsvolumen (GPV) eine zentrale Kennzahl für die operative Entwicklung von Square ist, werden Analysten und Investoren ihr auch diesmal wieder besondere Aufmerksamkeit schenken. Darüber hinaus steht natürlich auch der Ausblick für das laufende dritte Quartal und das Gesamtjahr im Fokus. Trotz starker Q1-Zahlen war die Square-Aktie im Mai unter Druck geraten, da der Ausblick für den Geschmack vieler Anleger zu konservativ ausfiel.

Square selbst hatte damals für das zweite Quartal einen bereinigten Umsatz im Bereich von 545 bis 555 Millionen Dollar und ein operatives Ergebnis (bereinigtes EBITDA) zwischen 90 und 94 Millionen Dollar in Aussicht gestellt. Für das Gesamtjahr wurde die Umsatzprognose sogar erhöht.

Square (WKN: A143D6)

Jahreshoch in Reichweite

Trotz des Rücksetzers im Mai notiert die Aktie seit Jahresbeginn rund 45 Prozent im Plus und steht kurz vor einem Ausbruch über den horizontalen Widerstand im Bereich von 83 Dollar. Damit würde sie nicht nur ein neues Jahreshoch markieren, sondern auch eine entscheidende Hürde auf dem Weg in Richtung des Allzeithochs bei 101,15 Dollar von Anfang Oktober 2018 überwinden.

DER AKTIONÄR hatte die Square-Aktie im Dezember 2018 als einen der Favoriten für 2019 empfohlen und setzt im Zuge der Bilanzvorlage nun auf frische Impulse für die jüngste Aufwärtsbewegung. Spekulative Anleger, die sich auch vor sportlichen Bewertungen nicht scheuen, können weiterhin einen Fuß in die Tür stellen.