Die Gewinner der Q2-Zahlensaison >> lesen
Foto: Börsenmedien AG
22.02.2016 Michael Schröder

Aixtron vor Zahlen: Rallye oder Crash - Prognosen und Ziele – darauf kommt es am Dienstag an!

-%
DAX

Morgen ist es soweit: Aixtron präsentiert die Zahlen für das vierte Quartal und das Gesamtjahr 2015. Zudem werden Eckdaten zum Ausblick auf das laufende Jahr erwartet. Größere Überraschungen werden zwar nicht erwartet. Bei Aixtron weiß man allerdings nie.

Die Vorzeichen für die Zahlen stehen nicht besonders gut. Im Dezember hat der chinesische Großkunde San’an einen Auftrag für neue LED-Produktionsanlagen zusammengestrichen. Hintergrund war, dass Aixtron die spezifischen Qualitätsanforderungen trotz beidseitiger Anstrengungen nicht erfüllen konnte. Das Problem: Kunden könnten dies zunehmend zum Anlass nehmen, beim Marktführer Veeco Instruments einzukaufen. So droht Aixtron ein deutlich reduzierter Marktanteil im LED-Geschäft. Negativ könnte sich auch die hohe Abhängigkeit von der Nachfrage aus Asien und insbesondere China auswirken.

Für das vierte Quartal erwartet DER AKTIONÄR einen Umsatz von 55 Millionen Euro. Im Gesamtjahr dürften 190 Millionen Euro erlöst worden sein. Beim operativen Ergebnis wird für das Q4 ein Minus von zehn Millionen Euro und für 2015 ein Verlust von 36 Millionen Euro gesehen. Unterm Strich dürfte ein Verlust je Aktie von sieben Cent (Q4) und 0,31 Euro (2015) zu Buche stehen.

Foto: Börsenmedien AG

In seiner gekürzten Prognose für das laufende Jahr rechnet der Konzern bisher mit einer Spanne zwischen 190 und 200 Millionen Euro. Hier dürfte es morgen weitere Details geben. DER AKTIONÄR sieht die Umsätze 2016 eher am unteren Ende der Prognose und erwartet einen auf rund 15 Cent verringerten Verlust je Aktie.

Trotz der jüngsten Erholung bleibt die Aktie sehr risikoreich. War die jüngste Erholung nur ein Strohfeuer? Nach dem gestrichenen Großauftrag ist auch vor den Zahlen Vorsicht angesagt. Anleger sollten nicht in das fallende Messer greifen und an der Seitenlinie bleiben.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
DAX - Pkt.
Aixtron - €

Buchtipp: KI: Wenn wir wüssten...

Als Führungskraft in einem der größten und fortschrittlichsten ­Technologieunternehmen der Welt im Bereich KI hat Cortnie ­Abercrombie aus erster Hand erfahren, wie die Führungskräfte und Data-Science-Teams der Fortune-500-Unternehmen über KI-Systeme denken und wie sie diese entwickeln. Das verschaffte ihr eine einzigartige Perspektive und führte dazu, dass sie ihren Job aufgab, um der Öffentlichkeit die ernüchternden Realitäten hinter KI aufzuzeigen. In diesem Buch erklärt Abercrombie leicht verständlich, wie KI funktioniert, und sie enthüllt, wie Unternehmen KI einsetzen – und wie dies unser aller Leben in höchstem Maße beeinflusst. Vor allem aber gibt sie praktische Ratschläge, wie wir mit KI in der Gegenwart umgehen und welche Veränderungen wir für die Zukunft fordern sollten.
KI: Wenn wir wüssten...

Autoren: Abercrombie, Cortnie
Seitenanzahl: 290
Erscheinungstermin: 10.11.2022
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-878-7