Auf Titeljagd gehen mit diesen 11 Aktien
Foto: Börsenmedien AG
20.02.2014 Stefan Limmer

ADVA Optical: Aktie unter Druck – die Hintergründe

-%
DAX

Die Papiere des Telekommunikationsausrüsters und Glasfaserspezialisten ADVA Optical stehen am Donnerstag im Handelsverlauf unter Verkaufsdruck. Grund für den Kursrutsch sind die jüngsten Quartalszahlen des TecDAX-Konzerns.

Im vierten Quartal 20013 lag der Umsatz mit 76,2 Millionen Euro am oberen Rand der prognostizierten Spanne, aber unter dem Vorjahreswert von 79,1 Millionen Euro. Die Umsatzschwäche machte sich auch am Gewinn bemerkbar, der von 4,8 auf 2,3 Millionen Euro in den Keller rauschte. Im Gesamtjahr schrumpfte der Umsatz von 330 Millionen auf 311 Millionen Euro. Unterm Strich brach der Gewinn um zwei Drittel auf 5,5 Millionen Euro ein.

Für das erste Quartal stellt ADVA Optical einen Umsatz zwischen 74 und 79 Millionen Euro in Aussicht. Bei sehr ungünstigen Geschäftsaussichten muss ADVA Optical nach eigenen Angaben möglicherweise Abschreibungen auf die immateriellen Vermögenswerte vornehmen. Vorstandschef Brian Protiva gibt sich dennoch zuversichtlich. Er hofft, von der Einführung des neuen Mobilfunkstandards LTE in vielen Ländern zu profitieren. Experten halten den Konzern jedoch für zu klein um im Wettbewerb mit den Konkurrenten wie Cisco und Huawei mithalten zu können.

Foto: Börsenmedien AG

Aus charttechnischer Sicht rückt durch den jüngsten Kursrutsch das alte 52-Wochen-Hoch bei 3,60 Euro in Reichweite. Anleger lassen vorerst die Finger von dem Papier. 

(mit Material von dpa-AFX)

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0