Neue Ausgabe: 12 Top-Aktien für Post-Corona-Ära
11.03.2020 Emil Jusifov

Adobe Systems – tolle Aktie? Die Antwort fällt leicht...

-%
Adobe Systems
Trendthema

Die Aktie von Adobe Systems gehörte 2019 zu den besten Performern im S&P 500. Mit gutem Grund: Der SaaS-Anbieter, zu dessen Produkten unter anderem Adobe Photoshop, Adobe Acrobat und Adobe Flash gehören, schlug in den letzten vier Quartalen die Analystenerwartungen deutlich. Trotzdem korrigierte die Aktie im Zuge der Coronakrise heftig.

Adobe ist in den vergangenen Jahren sehr erfolgreich auf das cloudbasierte Geschäftsmodell umgestiegen, welches auf Abonnements und wiederkehrenden Einnahmen basiert und ist zum klaren Marktführer im Bereich der digitalen Medien und Marketinganalysen aufgestiegen. Das Unternehmen ist und bleibt der innovative Spitzenreiter auf dem Gebiet mit einem unübertroffenen Produktangebot. Die Adobe-Produkte sind sowohl im kreativen Bereich als auch im Marketing zu einer Notwendigkeit geworden.


Das Unternehmen kann über vier Jahre auf ein außergewöhnlich konstantes Umsatzwachstum von mehr als 20 Prozent pro Jahr und schnell wachsende Margen verweisen. Auch 2020 soll Adobe zweistellig zulegen. Beim Gewinn wird im laufenden Jahr sogar eine Steigerung von über 65 Prozent erwartet.


Die Aktie von Adobe hat im Laufe der Coronakrise bereits über 20 Prozent eingebüßt und damit den Stopp des AKTIONÄR ausgelöst. Angesichts der starken fundamentalen Verfassung des Konzerns erscheint diese Korrektur jedoch als eine gute Möglichkeit, um bei der Aktie des Cloud-Giganten wieder günstiger einzusteigen. Anleger halten sich somit für den Wiedereinstieg bereit.