11.05.2020 Maximilian Völkl

ABO Wind: Der Wind weht weiter

-%
ABO WIND

Als Projektierer für erneuerbare Energien kommt ABO Wind quasi ungeschoren durch die Coronakrise. Die Nachfrage nach Wind- und Solarparks bleibt hoch, das Unternehmen setzt sich ambitionierte Ziele.

Das Wetter zählt zu den wenigen von der Coronakrise unbeeinflussten Bereichen. Entsprechend halten sich die Auswirkungen der Pandemie auf ABO Wind nach eigenen Angaben „in engen Grenzen“. Der Konzern entwickelt und veräußert Wind- und Solarparks, betreibt diese nach der Errichtung aber nicht selbst. Aktuell hat der Konzern zehn Gigawatt im Portfolio, bei mehr als zwei Gigawatt davon steht die Baugenehmigung oder die Umsetzung läuft bereits. Zum Vergleich: Seit der Gründung 1996 hat der Konzern insgesamt gut drei Gigawatt fertiggestellt.

Weiterlesen mit

Als Abon­nent von DER AKTIONÄR können Sie diesen Artikel kostenlos lesen.

Anmelden
Jetzt abonnieren

Weiterlesen mit

Jetzt Credits geschenkt bekommen und hier gratis weiterlesen.

Was ist SatoshiPay?