17.12.2013 Marion Schlegel

DAX-Check: Starke Konjunkturdaten stützen

-%
DAX

Der DAX präsentiert sich am Dienstag etwas schwächer. Gegen Mittag notiert der deutsche Leitindex 0,5 Prozent im Minus bei 9.121,80 Zählern. Vor der US-Notenbank-Sitzung am Mittwochabend halten sich die Marktteilnehmer etwas zurück.

Gute Stimmung

Da haben auch die stärker als prognostiziert ausgefallenen ZEW-Konjunkturerwartungen keine Impulse liefern können. Die Stimmung deutscher Finanzexperten hat sich im Dezember stark verbessert. Verglichen mit November stieg das Barometer um 7,4 Punkte auf 62,0 Zähler, wie das Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) am Dienstag in Mannheim mitteilte. Das ist der höchste Stand seit April 2006. Die Markterwartungen von 55,0 Punkten wurden klar übertroffen. Die Bewertung der aktuellen Lage hellte sich ebenfalls auf. Sie stieg um 3,7 Punkte auf 32,4 Zähler. Analyst Ralf Umlauf von der Helaba sagte: "Die Zahlen fallen sehr robust aus und dies ist ein gutes Omen für den morgen anstehenden Ifo-Geschäftsklimaindex." Am Nachmittag stehen die US-Häusermarktdaten auf der Agenda.

Auf der Gewinnerstraße

Aus charttechnischer Sicht ist weiter alles im Lot beim DAX. Der deutsche Leitindex hat sich durch den Kurssprung deutlich von der wichtigen Unterstützung bei 9.000 Punkten entfernt. Kurzfristig ergibt sich mit dem Sprung über den sehr kurzfristigen Abwärtstrend sogar ein neues Kaufsignal. Der empfohlene Turbo-Bull mit der WKN DZP 3C5 (Kaufkurs: 7,86 Euro) liegt entsprechend im Plus. Zur Verlustbegrenzung sollte der Stopp bei 7,15 Euro platziert werden.

Aktuelle Position im DAX
DAX Turbo-Bull
WKN DZP 3C5
Kaufkurs 7,86 €
Stoppkurs 7,15 €

(mit Material von dpa-AFX)

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0