Einstiegschance – bei diesen 11 Top-Aktien
Foto: Shutterstock
14.12.2021 Jochen Kauper

Volkswagen: Milliarden für neue Batterieproduktion

-%
Volkswagen Vz.

Volkswagen will weltweit führender Hersteller von Elektroautos werden. Um dieses Ziel zu erreichen, will der Konzern in den kommenden fünf Jahren 159 Milliarden Euro in Zukunftsthemen Elektromobilität und Digitalisierung stecken. Die Aktie ist ein Kauf.


VW will die Nummer 1 unter den Elektroauto-Herstellern werden. Dazu wird der Konzern in den nächsten Jahren massiv in den Ausbau der Elektroauto-Plattform, die Software-Tochter Cariad sowie das Gemeinschaftsunternehmen im Bereich autonomes Fahren mit Ford, Argo.AI, investieren.

Am Montag gab VW bekannt, dass man rund zwei Milliarden Euro in eine eigene Batteriezell-Produktion stecken wird.

2025 soll die Zellfertigung in Salzgitter starten. In der ersten Ausbaustufe soll die Fabrik 20 Gigawattstunden Jahreskapazität produzieren, eine Verdoppelung auf 40 Gigawattstunden ist geplant. Um den steigenden Zellbedarf des Konzerns zu decken, plant Volkswagen in Europa den Aufbau von sechs “Gigafabriken”.

Volkswagen Vz. (WKN: 766403)

Zuletzt wurde CEO Herbert Diess im Amt bestätigt, der Streit mit der Arbeitnehmerseite scheint beigelegt. Das sollte zur Beruhigung der Lage beim Autobauer beitragen. Dadurch kann sich das Management wieder auf die wichtigen Aufgaben konzentrieren: Hochfahren der ID-Modelle, Software und autonomes Fahren. Grundsätzlich ist VW auf dem richtigen Weg, die Aktie zwischen 160 und 170 Euro ein Kauf!

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Volkswagen Vz. - €