05.09.2014 Jochen Kauper

Tesla-Aktie fährt der Konkurrenz auf und davon

-%
DAX

Tesla greift die großen Autobauer an. In einer wahnssinnigen Geschwindigkeit haben Elon Musk und seine Mannschaft eine Marke im Premium-Segment der Autohersteller positioniert. Und das sehr erfolgreich. Die Verkäufe des Model S laufen gut, die Vorbestellungen für den neuen SUV, das Model X das 2015 auf den Markt kommt, übertreffen alle Erwartungen. Bis Ende des Jahres erwarten Experten bis zu 30.000 Vororders. Zum Vergleich: Tesla setzte im Jahr 2013 knapp 23.500 E-Flitzer des Model S ab.

Depotbeimischung

Die Tesla-Aktie bleibt auf den Einkaufslisten der Anleger ganz oben. Am Dienstag schraubte James Albertine vom Investmenthaus Stifel Nicolaus das Kursziel für die Aktie auf 400 Dollar nach oben. Tesla habe sich eine attraktive Nische gesucht, sagte Albertine dem TV-Sender CNBC. "Und die Konkurrenz ist meilenweit entfernt." 

Batterieproduktion kommt

News gibt`s auch vom angestrebten Produktionswerk für Batterien, das von Tesla zusammen mit Panasonic aufgebaut werden soll. Das Mega-Projekt soll Medienberichten zu Folge  in Nevada hochgezogen werden. Das berichteten der TV-Sender CNBC und die LA Times. Gouverneur Brian Sandoval wolle den Deal am Donnerstag auf einer Pressekonferenz in Nevadas Hauptstadt Carson City verkünden, hieß es in dem Zeitungsbericht. Die von Tesla-Chef Elon Musk als "Gigafactory" bezeichnete Riesenfabrik soll bis 2020 etwa 6500 Arbeitsplätze bringen.

  

Kostendegression

Für Tesla ist dieses Projekt wichtig. Der Elektroautobauer wird damit die Kosten für die in den Elektroautos verbauten Batterien durch die Massenproduktion zu drücken. Nur so kann das Unternehmen Wagen herstellen, die sich auch die breite Bevölkerung leisten kann. Das aktuelle Tesla-Modell kostet etwa 70 000 Dollar. Ab 2017 soll das Model E für rund 35.000 Dollar auf den Markt kommen.

Gute Ausgangsposition

Die Tesla-Aktie läuft weiter nach oben. Die Bewertung ist sportlich, keine Frage, allerdings hat Tesla eine fantastische Ausgangslage. Die Firma hat sich im Premium-Segment der Autobauer mit einem einzigartigen Produkt positioniert. Ergebnis: Tesla bleibt nach wie vor eine spekulative, aber hochinteressante Depotbeimischung.

 

Buchtipp: Die Tesla-Methode

Jeweils für einige Jahrzehnte waren Autobauer wie Ford oder Toyota das Maß aller Dinge – dann kam Tesla und übernahm mit seinen zukunftsweisenden Methoden das Ruder. Teslas Marketing-, Produktions-, Vertriebs- und Technologiestrategien verändern eine ganze Branche. Sie sind völlig anders – und extrem erfolgreich. Michaël Valentin hat sowohl diesen durch neue Technologien hervorgerufenen Wandel wie auch Tesla selbst genauer unter die Lupe genommen. Dabei hat er sieben Prinzipien entdeckt, die er als entscheidend für Teslas Erfolg identifiziert. Und er erklärt, wie andere Firmenlenker – nicht nur aus der Automobilbranche – die Tesla-Methode erfolgreich in ihrem Unternehmen implementieren können. Ein Buch nicht nur für Tesla-Fans, sondern für alle, die ihr Unternehmen fit für die Zukunft machen wollen!

Autoren: Valentin, Michael
Seitenanzahl: 280
Erscheinungstermin: 14.01.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-714-8