++ Bitcoin 11.000 USD: Jetzt startet Bitcoin-Boom 2.0! ++
13.05.2015 Maximilian Steppan

Lufthansa-Aktie mit Mega-Kaufsignal!

-%
DAX

Neben den Papieren der Commerzbank zählt die Lufthansa-Aktie mit einem Plus von mehr als einem Prozent zu den stärksten DAX-Titeln. Zwei positiven Analystenkommentaren beflügelt das Papier ein Kaufsignal.

Analyst Johannes Braun von der Commerzbank hat die Lufthansa-Aktie nach den Verkehrszahlen auf "Buy" mit einem Kursziel von 18 Euro belassen. Die Fluggesellschaft und ihre Töchter hätten im April einen starken Zuwachs bei den Passagierzahlen verbucht. Allerdings sei die Entwicklung durch den Streik im vergangenen Jahr verzerrt. Positiv wertete Braun die Konzernaussagen zur Preisstabilität.

Nicht ganz so positiv ist Jochen Rothenbacher von der Investmentbank Equinet für den DAX-Werrt gestimmt. Rothenbacher hat die Einstufung für Lufthansa nach Verkehrszahlen für April auf "Accumulate" mit einem Kursziel von 14 Euro belassen. Vor dem Hintergrund der Streiks im Vorjahresmonat habe die Fluggesellschaft nun starke gewachsene Verkehrszahlen präsentiert. Die  Lufthansa gewinne offenbar Marktanteile gegenüber Air France-KLM. Der negative Preistrend sei keine Überraschung.

Insgesamt beschäftigen sich 31 Experten mit der Lufthansa-Aktie. Deren durschnittliches Kursziel liegt mit 13,61 Euro sogar noch unter dem Kursziel von Rothenbacher.

Charttechnisch hat sich Lage durch den jüngsten Kurssprung stark verbessert. Denn nicht nur die 200-Tage-Linie wurde von unten nach oben durchkreuzt, sondern auch der vom Jahreshoch bei 19,94 Euro ausgehende Abwärtstrend gebrochen. Dies geschah allerdings mit einer Kurslücke, die noch einem geschlossen werden kann. Vor dem Titel liegen dann Widerstände im Bereich von 13,99 Euro und 15,06 Euro.

DER AKTIONÄR rät spekulativ orientierten Anlegern zum Kauf der Aktie. Denn die Marktteilnehmer scheinen mit der Neuausrichtung von Vorstand Carsten Spohr einverstanden zu sein.

(mit Material von dpa-AFX)

Buchtipp: Narrative Wirtschaft

„Tech-Aktien steigen immer!“ „Immobilien­preise fallen nie!“ Stimmt das wirklich? Ob wahr oder nicht, solche Narrative, oder einfacher gesagt Geschichten, beeinflussen das Verhalten von Menschen und somit auch die Wirtschaft massiv. Wie entstehen Narrative? Wie gehen sie viral, wie gewinnen sie an Einfluss, wann verlieren sie diesen wieder? Welche Auswirkungen haben sie? Und, last, but not least: Wie lassen sich mit ihnen ökonomische Zusammenhänge und Entwicklungen besser verstehen und vorhersagen? Diese Fragen untersucht Wirtschafts-Nobelpreisträger Robert J. Shiller in seinem vielleicht wichtigsten Buch.

Autoren: Shiller, Robert J.
Seitenanzahl: 480
Erscheinungstermin: 16.03.2020
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-666-0