Die Comebacks nach Corona
19.08.2020 Marion Schlegel

BioNTech-Konkurrent CureVac nach der 431-Prozent-Rallye: Aktie geht auf Korrekturkurs

-%
CUREVAC

Nach dem fulminanten Kursfeuerwerk im Zuge des IPOs am vergangenen Freitag setzten bei der Aktie des Tübinger Biotech-Unternehmens CureVac zuletzt Gewinnmitnahmen ein. Am Dienstag ging das Papier mit einem Minus von knapp 15 Prozent bei 65,70 Dollar aus dem Handel in New York. Zuvor hatte sich die Aktie aber auch in der Spitze (85 Dollar) mehr als verfünffacht.

CureVac (WKN: A2P71U)

Die Gesellschaft, die als große Hoffnung bei der Entwicklung eines Impfstoffs gegen Corona gilt, zeigt sich sehr zufrieden mit der Entwicklung. Curevac will nun die Personal- und Produktionskapazität deutlich erhöhen. „Wir müssen wachsen", sagte Curevac-Vorstandsmitglied Franz-Werner Haas. „Es gibt bei uns die Planung, rund 200 neue Arbeitsplätze zu schaffen, größtenteils hier am Standort."

CureVac war am vergangenen Freitag mit einem Preissprung an der Börse in New York gestartet und erlöste bei der Aktienplatzierung mehr als 200 Millionen Dollar. Das Unternehmen ist bei der Suche nach einem Impfstoff gegen Sars-CoV-2 einer von mehreren Hoffnungsträgern weltweit.

Ein zentrales Ziel des Börsengangs ist, Geld für die Entwicklung des Corona-Impfstoffs einzusammeln. Die Notierung an der Börse habe aber auch Vorteile über den Kapitalzufluss hinaus, hatte Finanzchef Pierre Kemula zum Börsenstart betont. Gerade an einer Börse wie der Nasdaq mache die Platzierung CureVac international bekannter und werde auch bei der globalen Suche nach Fachkräften helfen. CureVac hat zum Stand Ende Juni 484 Beschäftigte. Bis auf 13 in den USA arbeiten sie alle in Deutschland.

Aktie Marktkap. in Mrd. Dollar
Moderna 26,4
BioNTech 16,2
Curevac 11,6

CureVac verfolgt bei der Impfstoff-Entwicklung einen ähnlichen Ansatz bei BioNTech und Moderna. Allerdings sind die beiden Konkurrenz-Unternehmen etwas weiter in der Forschung. Mit der zuletzt gestarteten Korrektur könnte Curevac wieder in interessante Kursregionen zurückkommen. Anleger positionieren sich mit einem Abstauberlimit.

BioNTech (WKN: A2PSR2)

Die Autorin hält unmittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate, die durch die durch die Publikation etwaig resultierende Kursentwicklung profitieren: BioNTech und Moderna.

(Mit Material von dpa-AFX)

Buchtipp: Corona als Chance

Von Feldversuchen und digitalen Crashkursen COVID-19 hat in nur wenigen Wochen die Weltwirtschaft abgewürgt und hunderttausende Menschen getötet, und uns doch zugleich technologisch und gesellschaftlich weitergebracht, als jahrelanges Reden über digitale Transformation und Grundeinkommen es schafften. Wenn wir diese „gute Krise nicht vergeuden“ wollen, dann bietet sich jetzt die Chance, unsere Gesellschaft zu einem fairen und unsere Wirtschaft zu einem nachhaltigen System zu ändern. Anhand von Signalen aus verschiedenen Industrien, Technologien und der Gesellschaft geht der Autor darauf ein, was sich ändern wird, und wo Entscheidungsträger und Investoren Schritte setzen können, um diese Chance für eine neue Normalität zu nutzen.

Autoren: Herger, Mario
Seitenanzahl: 128
Erscheinungstermin: 18.03.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-724-7