04.03.2019 Markus Bußler

Barrick Gold? Newmont sagt „nein, danke“

-%
Barrick Gold
Trendthema

Es ist keine ganz große Überraschung. Nach Informationen der Nachrichtenagentur Bloomberg will Newmont Mining heute das feindliche Übernahmeangebot durch Barrick Gold zurückweisen. Schon in Interviews hatte CEO Gary Goldberg erklärt, er sehe nicht, wo eine Übernahme durch Barrick einen Mehrwert für die Aktionäre schaffen könnte. Dennoch musste Newmont das Angebot natürlich prüfen.

Grundsätzlich ist natürlich ein Angebot unter dem aktuellen Aktienkurs für Newmont-Aktionäre alles andere als attraktiv. So gesehen müsste man Goldberg zustimmen. Allerdings könnte der Wert der Fusion tatsächlich in den Synergien in Nevada liegen. Auf Sicht der kommenden Jahre spricht Barricks CEO Mark Bristow davon, dass hier ein Potenzial von rund sieben Milliarden Dollar liegen soll. Dabei könnte auch das Headoffice von Newmont geschlossen werden. Von daher dürften auch die Mitarbeiter von Newmont alles andere als begeistert über die Übernahmeofferte sein.

Der wahre Kampf findet aber wohl hinter den Kulissen statt. Wie bereits erwähnt besitzen alleine Blackrock und Vanguard rund 25 Prozent der Anteile an Newmont. Gelingt es Mark Bristow die Großaktionäre auf seine Seite zu ziehen, dann dürfte auch das „Nein“ des Managements nicht der Weisheit letzter Schluss sein. Dann könnte eine außerordentliche Hauptversammlung einberufen werden, in der über das Thema abgestimmt wird. Und in diesem Fall könnte Barrick die besseren Karten haben. Aktuell dürften beide Parteien intensive Gespräche mit den Großaktionären führen. Diese wollen sich aber nicht äußern. Eine Anfrage des AKTIONÄRs an Blackrock wurde mit den Worten „kein Kommentar“ beantwortet.

Das „Nein“ von Newmont zu der Offerte von Barrick kommt nicht überraschend. Aber Barrick hat sicherlich damit gerechnet. Es geht Mark Birstow nicht darum, das Newmont-Management zu überzeugen, sondern die Newmont-Aktionäre. Und dort wiederum könnten die Synergien durchaus ein gutes und vielleicht überzeugendes Argument sein.