Das sind die Gewinneraktien von morgen!
Foto: Getty Images
12.08.2021 Emil Jusifov

Alphabet: Google mit neuem Feature in Deutschland

-%
Alphabet

Google wird künftig bei Suchanfragen zu den anstehenden Wahlen in Deutschland gesicherte Informationen in einem eigenen Infobereich anzeigen. Das kündigte das Unternehmen am Donnerstag in Berlin an. Dabei geht es um Antworten auf Fragen wie "Wann startet die Briefwahl?" "Wie wähle ich?" oder "Welche Parteien treten zur Bundestagswahl an?".

Die "Anleitung zum Wählen" beruht nach Angaben von Google auf Informationen des Bundeswahlleiters. Man wolle damit die Verbreitung von Falschinformationen verhindern, sagte die Leiterin des Google News Lab in der DACH-Region, Isabelle Sonnenfeld.

Auch YouTube werde ab sofort verlässliche Informationen zur Wahl zu Verfügung stellen, kündigte Google-Juristin Sabine Frank an. In der Suchfunktion werde es einen Infobereich zu den zugelassenen Parteien und den jeweiligen Kandidaten geben.

Zuletzt hatte bei Google die Anzeige von Informationen aus staatlichen Quellen für Ärger gesorgt. Im Rahmen einer Kooperation mit dem Bundesgesundheitsministerium wurden bei Google-Suchanfragen zu Krankheiten oder Beschwerden bei den Ergebnissen prominent eine Infobox des Portals gesund.bund.de angezeigt, das vom Gesundheitsministerium verantwortet wird. Diese Kooperation wurde von den Landesmedienanstalten gerügt und nach Protesten aus der Medienbranche von Google wieder eingestellt.

Im Vorfeld der Bundestagswahl können sich Bürgerinnen und Bürger auf Google Trends nun ein Bild machen, welche politischen Themen, Parteien sowie Politikerinnen und Politiker derzeit in den Google-Suchabfragen besonders häufig vorkommen. Im Rahmen der Google News Initiative finanzierte der Suchmaschinenkonzern nun eine neue Visualisierungen der Suchtrends. "Das Projekt Suchströme zeigt spannende Vergleiche des Suchinteresses an bundespolitischen Themen über die letzten zwölf Monate", sagte Google-Sprecher Ralf Breme

Alphabet (WKN: A14Y6F)

Google führt eine nützliche Funktion zur Bundestagswahl ein. Das ist gut für das Image des Unternehmens und dürfte für höhere Akzeptanz bei deutschen Politikern und Bürgern sorgen. Gewinne laufen lassen.

(Mit Material von dpa-AFX)

Hinweis auf Interessenkonflikte:
Der Autor hält unmittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate, die von der durch die Publikation etwaig resultierenden Kursentwicklung profitieren: Alphabet.

Buchtipp: The Four

Cambridge Analytica, Datenleaks, Steuerflucht: Die Tech-Giganten Amazon, Apple, Facebook und Google – oder wie Marketing-Guru Scott Galloway sie nennt: die vier apokalyptischen Reiter – werden von Skandalen geplagt. Und doch sind sie mächtiger und erfolgreicher als je zuvor. Man kann sie weder ignorieren noch boykottieren. Sie haben mit ihren Geschäftsmodellen die Regeln des Wirtschaftslebens und die Voraussetzungen für Erfolg neu definiert. Scott Galloway führt vor, wie die Vier unsere grundlegenden emotionalen Bedürfnisse mit einer Schnelligkeit und in einem Ausmaß manipulieren, an die andere nicht herankommen. Und er zeigt, welche Lehren man aus ihrem Aufstieg für sein eigenes Unternehmen oder seinen eigenen Job ziehen kann. Ob man mit ihnen konkurrieren, mit ihnen Geschäfte machen oder einfach in der Welt leben will, die von ihnen beherrscht wird – man muss die Vier verstehen
The Four

Autoren: Galloway, Scott
Seitenanzahl: 320
Erscheinungstermin: 05.03.2020
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-682-0