+++ 5 heiße Aktien für den Sommer +++
11.09.2021 Lars Friedrich

Alibaba und Co: Chinas Chef mit wichtigem Telefonat – gutes Zeichen für China-Aktien

-%
Alibaba

Vor allem Mitte der Handelswoche gerieten die Kurse die Kurse von Alibaba, Tencent und Co nach einer Erholungsbewegung einmal mehr unter Druck. Grund dafür war eine strengere Regulierung des chinesischen Gaming-Sektors. Am Freitag sorgte hingegen ein Gespräch zwischen Xi Jinping und US-Präsident Joe Biden für etwas Entspannung.

Bislang gibt es im Handelskrieg auch unter Joe Biden keine echten Fortschritte. Immerhin haben die beiden Staatsoberhäupter aber nach sieben Monaten mal wieder direkt miteinander gesprochen.

Im Anschluss war die Rede von einem offenen, 90-minütigen Dialog. Die Staatsoberhäupter hätten über die Verantwortung beider Nationen gesprochen, den Konflikt nicht ausarten zu lassen, hieß es im Anschluss von US-Seite. Chinesische Staatsmedien berichteten, Xi Jinping habe von der bedingten Möglichkeit gesprochen, unter anderem beim Thema der wirtschaftlichen Erholung zusammenzuarbeiten.

Vor einigen Tagen hatte bereits die chinesische Börsenaufsicht signalisiert, eine pragmatische Zusammenarbeit mit ausländischen Aufsichtsbehörden prüfen zu wollen. Ein Delisting sämtlicher China-Werte an US-Börsen war damit wieder etwas unwahrscheinlicher geworden.

Alibaba (WKN: A117ME)

Unterm Strich ist die Lage für China-Aktien charttechnisch und aus Sentiment-Sicht angeschlagen. DER AKTIONÄR rät lediglich risikobewussten Anlegern bei ausgewählten China-Aktien zu (überschaubaren) Investitionen. Mehr dazu lesen Sie auch in der neuen Ausgabe (Link) in der Titelgeschichte sowie im Chart-Check-Teil.

Hinweis auf Interessenkonflikte: Der Autor hält unmittelbar Positionen über die in der Publikation angesprochenen nachfolgenden Finanzinstrumente oder hierauf bezogene Derivate, die von der durch die Publikation etwaig resultierenden Kursentwicklung profitieren: Alibaba.

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
Alibaba - €
Alibaba Group - €
Tencent - €
Tencent - €
Pinduoduo Inc. (ADR) - €
Meituan Dianping - €
Baidu - €
BAIDU INC. REGISTERED SHARES O.N. - €
Xiaomi - €
JD.com - €
JD.COM INC. REGISTERED SHARES A O.N. - €
WANT INDEX (NET RETURN) (EUR) - PKT
WANT Index - PKT
WANT NTR Index open end (SON) - €

Buchtipp: Der Freiheitshandel

Politisch und wirtschaftlich ist die demokratische Welt so schwach wie seit Jahrzehnten nicht mehr. Das Konzept „Wandel durch Handel“ ist gescheitert. Vielmehr hat es Diktaturen gestärkt und Demokratien untergraben.

 Freie und offene Gesellschaften sind existenziell gefährdet. Der russische Einmarsch in der Ukraine, der brutale Angriff auf Israel, der wieder salonfähig gewordene Antisemitismus und die wirtschaftliche Abhängigkeit von China müssen ein Weckruf für offene Gesellschaften sein. Es braucht jetzt grundlegende Veränderungen.

 Der einzige wirklich transatlantische Medienunternehmer Europas plädiert für einen Kurswechsel in der demokratischen Handelspolitik. Die Gründung eines neuen wertebasierten Bündnisses der Demokratien: Die Freiheitshandelsallianz.

Der Freiheitshandel

Autoren: Döpfner, Mathias
Seitenanzahl: 192
Erscheinungstermin: 18.04.2024
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-953-1

Jetzt sichern