Heimspiel: Üppige Performance in Europa
10.08.2021 Steffen Härtlein

Uniswap: Rettet die Einhörner!

Wie das Ausnahmeprojekt Uniswap von den Änderungen an Ethereum profitieren kann.

Vom London-Upgrade für Ethereum erhoffen sich viele Fans langfristig niedrigere Transaktionsgebühren. Das freut nicht nur die zentralen Kryptobörsen wie Coinbase, sondern auch die dezentralen wie Uniswap.

Dezentrale Kryptobörsen

Im Unterschied zu zentralen Kryptobörsen mit Orderbüchern zur Preisfindung setzen dezentrale Exchanges (DEXes) auf sogenannte Automated Market Maker (AMMs). Es existieren AMMs in verschiedenen Ausprägungen, das Grundkonzept wird aber am Beispiel von Uniswap klar. Jedes Handelspaar, zum Beispiel ETH/UNI, hat einen sogenannten Liquiditätspool. Jeder, der dazu bereit ist, kann Ether und Uniswap Token in den Pool einzahlen und damit Liquidität bereitstellen. Als Belohnung für die Bereitstellung von Liquidität werden bestimmte Token ausgezahlt, die Liquidity-Token genannt werden.

Weiterlesen als Abonnent von   DER AKTIONÄR Magazin

Als Abonnent eines AKTIONÄR Magazins können Sie den vollständigen Artikel kostenfrei lesen, indem Sie sich mit ihren Zugangsdaten einloggen. Sind Sie noch kein Abonnent, können Sie hier ein passendes Abo auswählen.

Buchtipp: Börse

1996: mit dem ­Börsen­­gang der Deutschen Telekom ­beginnt eine neue ­Epoche. Eine Epoche voller ­Euphorie und Hysterie, ­voller Gier und Angst. Sie bringt Glücksritter ­hervor und ­Gescheiterte, ­Betrüger und leuchtende Ikonen. Der Bildband ­„Börse“ nimmt Sie mit auf eine Zeit­reise durch 25 Jahre Aktienkultur und ist eine Hommage an ­einen ­magischen Ort, an dem das Unmögliche ­möglich ist – Die Börse.
Börse

Autoren: Müller, Leon
Seitenanzahl: 248
Erscheinungstermin: 18.11.2021
Format: Hardcover
ISBN: 978-3-86470-829-9

DER AKTIONRÄR +
9,95 1,99 €/Monat in den ersten 6 Monaten
Jetzt testen