Neue Top-Titel für das AKTIONÄR-Depot
Foto: Shutterstock
07.04.2020 Marion Schlegel

DAX: Geht die Aufholjagd weiter?

-%
DAX

Bei den Anlegern am deutschen Aktienmarkt scheint die Zuversicht mit Blick auf die Coronavirus-Krise zu wachsen. Nach einer kräftigen Erholung des DAX um rund 5,8 Prozent am Montag zeichneten sich am Dienstagmorgen weitere Gewinne für den deutschen Leitindex ab. Der Broker IG taxierte das Börsenbarometer rund zweieinhalb Stunden vor dem Beginn des Xetra-Hauptgeschäfts auf 10.161 Punkte und damit 0,8 Prozent im Plus.

Aktuell schauten die Investoren vor allem auf die Anzahl der Neuinfektionen sowie der neuen Todesopfer durch Covid 19, erklärte Analyst Stephen Innes vom Broker AxiCorp. Da komme es gut an, dass New Yorks Gouverneur Andrew Cuomo für den besonders heftig vom Coronavirus getroffenen Bundesstaat Licht am Ende des Tunnels sieht.

Marktexperte Andreas Büchler von Index-Radar sieht im Zuge der laufenden DAX-Erholung Spielraum bis 10.400 Punkte, im besten Fall sogar etwas mehr. Allerdings sollten Anleger das nicht mit einem neuen Aufwärtstrend verwechseln, gibt der Experte zu bedenken. Er sieht derzeit lediglich eine Gegenbewegung nach dem Virus-Börsencrash. So war der DAX seit Beginn der Talfahrt im Februar bis Mitte März um knapp 40 Prozent bis auf rund 8.255 Punkte eingebrochen.

DAX (WKN: 846900)

Anzeichen für ein mögliches Abflachen der Corona-Pandemie haben der Wall Street zu Wochenbeginn bereits einen kräftigen Schub beschert. Der Dow Jones legte 7,8 Prozent zu.

Auch die Börsen in Asien haben am heutigen Dienstag zugelegt. Anleger haben mit Blick auf die Corona-Krise Zuversicht gewonnen. In Japan stieg der Nikkei 225 zuletzt um etwa ein halbes Prozent nach. In China stieg der CSI 300 mit den 300 wichtigsten Aktien der chinesischen Festlandbörsen zuletzt um knapp zwei Prozent und der Hang Seng in Hong Kong legte um 0,3 Prozent zu.

DER AKTIONÄR wird über die Entwicklungen an den deutschen und internationalen Börsen im Laufe des Tages regelmäßig weiter berichten.

(Mit Material von dpa-AFX)

Behandelte Werte

Name Wert Veränderung
Heute in %
DAX - Pkt.

Buchtipp: Stock-Picking mit Nebenwerten

Jeder Anleger kennt die Werte aus den großen Indizes. Außerhalb von DAX, MDAX und TecDAX nimmt die Coverage jedoch drastisch ab. Schon im SDAX werden nicht alle Titel regel­mäßig analysiert und wenn, dann nur von wenigen Experten. In ihrem zeitlosen, nun unverändert neu aufgelegten Klassiker „Stock-Picking mit Nebenwerten“ zeigt die im September 2020 verstorbene Börsenexpertin Beate Sander, wie Anleger erfolgreich auf die Suche nach interessanten Nebenwerten gehen können. Die Small-Cap-Indizes einfach durch Zertifikate nachzubilden dürfte angesichts der vergangenen Kurssteiger­ungen nicht mehr lohnend sein. Die gezielte Auswahl aussichtsreicher und unterbewerteter Papiere wird aber lukrativ bleiben. Dafür liefert Beate Sander gewohnt eloquent und kompetent das nötige Rüstzeug.
Stock-Picking mit Nebenwerten

Autoren: Sander, Beate
Seitenanzahl: 304
Erscheinungstermin: 15.07.2021
Format: Softcover
ISBN: 978-3-86470-785-8